Staudamm São Luiz do Tapajós in Brasilien: Millionen Bäume endgültig retten

yasuni

Der Wald und das Land der Mundurukú sind aber trotz des Stops noch lange nicht gerettet (Foto: Latinapress)
Datum: 06. August 2016
Uhrzeit: 16:55 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Millionen Bäume sind vom Staudamm São Luiz do Tapajós bedroht, Dörfer sind dem Untergang geweiht. Brasiliens Regierung will rücksichtslos Amazoniens Flüsse zähmen, um die Wirtschaft mit billigem Strom zu versorgen. Die Natur und die Rechte der Einheimischen zählen wenig. Doch die Mundurukú kämpfen mutig wie Jaguare um ihr Land. Ihre Aktivisten nennen sich „Guerreiros“ – Krieger – und machen klar, dass sie nicht klein bei geben werden. Jetzt feiern die Staudammgegner einen Etappensieg: Brasiliens Umweltbehörde IBAMA hat dem Projekt am 19. April die Genehmigung entzogen. Hintergrund ist offenbar, dass endlich das Land der Indigenen Mundurukú demarkiert werden soll. Das hat die Indianerschutzbehörde FUNAI verfügt.

Jahrelang hatte die Regierung die Rechte der Mundurukú verletzt. Seit Beginn des Projekts mit zahlreichen Dämmen weigerte sie sich, die Indigenen anzuhören, obwohl die Verfassung und internationale Konventionen Mitbestimmungsrechte garantieren. Die Demarkation ihres Territoriums wurde, offenbar auf Druck der Staudammlobby, verschleppt.

Der Wald und das Land der Mundurukú sind aber trotz des Stops noch lange nicht gerettet. Der neue Präsident Michel Temer gilt als enger Freund der Agrar- und Industriekonzerne. Er hat ausgerechnet Blairo Maggie, der als „Soja-König“ einer der größten Regenwaldvernichter des Landes ist, zum Agrarminister ernannt. Mit einem Handstreich könnte Temer das Projekt wieder vorantreiben.

Die Umweltorganisation „Rettet den Regenwald“ forciert ihre Petition, bis Brasiliens Präsident Staudamm-Projekte in Amazonien endgültig aufgibt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    roby

    dieser verbrecher temer gehört einfach abgesetzt und im knast entsorgt und das so lange wie nur möglich.

  2. 2
    Gringo

    Zuerst aber den Soja- König!!!!!!!!!!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!