Medizinisch motivierte Reisen: Neues Segment der ITB Berlin

operation

Eine steigende Zahl von Ländern sind bestrebt, große Exporteure von medizinischen Dienstleistungen zu werden (Foto: Screenshot TV)
Datum: 22. November 2016
Uhrzeit: 12:50 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Gesundheitlich motivierte Reisen nehmen seit Jahren zu, die Gründe dafür sind breitgefächert. So schätzen manche Menschen die bessere medizinische Infrastruktur einiger Länder oder unterziehen sich Therapien, die in ihrem Heimatland aus juristischen Gründen nicht angeboten werden, wie beispielsweise bei Kinderwunsch bestimmten Fertilisationsmethoden. Laut Analysen des internationalen Marktforschungsinstituts „Transparency Market Research“ zählen Costa Rica, Südkorea, die Philippinen, Thailand, Brasilien, die Türkei, Indien, Taiwan, Polen, Dubai, Mexiko, Malaysia und Singapur zu den den prominenten Zentren des Gesundheitstourismus.

Aus dem neuen Report von VISA und Oxford Economics geht hervor, dass die globale Medical Tourism-Industrie derzeit weltweit einen Wert von rund 439 Milliarden US-Dollar hat. Die prognostizierte Wachstumsrate liegt bei 25 Prozent in den nächsten zehn Jahren. Die ITB Berlin widmet dem wichtigen und schnell wachsenden Segment des Medizin-Tourismus im kommenden Jahr erstmals eine eigene Plattform. Im Medical Tourism Pavilion in Halle 3.2 können Leistungsträger aus dem medizinischen Bereich sowie Hotels und Destinationen mit entsprechenden Angeboten ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen. In Präsentationen und Workshops erfahren Besucher mehr zu neuen Entwicklungen und Trends in diesem Wachstumsmarkt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!