Venezuela: Regime bietet Diskontanleihen in Milliardenhöhe an

pleite

Die Wirtschaft Venezuelas liegt am Boden (Foto: Archiv)
Datum: 07. Juni 2017
Uhrzeit: 07:38 Uhr
Leserecho: 24 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Um frisches Geld aufzutreiben verschleudert das venezolanische Regime Anleihen, Goldbarren und Beteiligungen an Öl-Projekten. Vor mehreren Tagen hat die Investmentsparte von Goldman, Goldman Sachs Asset Management, Anleihen des staatlichen Ölkonzerns PDVSA für rund 865 Millionen Euro gekauft. Laut „The Wall Street Journal“ zahlte Goldman für die „Hunger-Bonds“ lediglich 31 Cent, was einem Discount von mehr als 30 Prozent entspricht.

Die Nachrichtenagentur „Reuters“ berichtet am Mittwoch (7.), dass die vom Staat kontrollierte Banco de Venezuela Anleihen in Höhe von fünf Milliarden US-Dollar mit einem Abschlag von bis zu 80 Prozent (Jahr 2036) anbietet. Laut Insidern wurde der Titel Ende Mai der US-Bank Goldman Sachs angeboten, die den Deal allerdings abgelehnt haben soll.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Anleihen bis 2036! Da wird von der PSUV-Bande keiner mehr übrig sein, um was zurück zu zahlen. Und das wissen die sehr genau. Wenn die in Saus und Braus leben wollen, dann müssen sie das jetzt tun. Es wird bereits von Woche zu Woche schwieriger.

  2. 2
    ehrental

    wenn es ein Weg ist die Probleme im Land erträglicher zu gestalten, warum nicht. Interessant ist immer, dass man bei Ländern in Schwierigkeiten vom „zurück zahlen“ spricht. Bei der world leading nation gibt es nur Prolongation und weitere Anhäufung von Schulden. Beispielhaft eben. Übrigens, keine Regierung hat jemals Schulden zurück gezahlt, sondern immer nur prolongiert und neue Schulden gemacht um alte bedienen zu können. Sonst würde auch unser Schuldgeldsystem gar nicht mehr funktionieren. Man sehe sich mal die Staatsverschuldungen weltweit an. Man ist überrascht wer da ganz vorne mit dabei ist. Venezuela als Rohstoffreiches Land (Stand 2014) hat eine Staatsverschudlung gemessen am BIP von 51,4%.

    • 2.1
      Bono

      Ich enpfehle Ihnen, sich die Wirtschaftsdaten Venezuelas, der letzten 20 Jahre mal anzuschauen, dann wissen Sie, wohin die Reise geht. Das ist ein Ausverkauf und ein Verbrechen am venezulanischem Volk!

      • 2.1.1
        Martin Bauer

        Es gibt Leute, rufen „Herein!“, wenn man ihnen mit dem Holzhammer auf den Kopf haut. Mehr bewirkt eine solche Massnahme nicht. Der glaubt halt immer noch, dass seine dümmliche rote Propaganda auf Schwachsinnige trifft und sie überzeugt.

      • 2.1.2
        ehrental

        habe ich getan. Sicherlich gibt es große Probleme in diesem Land. Man muß aber auch die geschichtliche Entwicklung und die Folgen für dieses Land betrachten. Auch der Verfall des Ölpreises weltweit darf nicht unberücksichtigt bleiben. Hauptexportartikel Venzuelas. Dadurch haben sich die Staatseinnahmen mehr als halbiert. Was wären denn die Alternativen. Immer nur zu behaupten alle seien korrupt, blöd und unfähig , Drogenhändler u.a.m. ist einfach. In Südamerika ist dies überall weit verbeitet. Bestes Beispiel zur Zeit Brasilien.
        Daten Venzeuela:
        Staatssverschuldung % des BIP (2000) 28,2 (2016) 28,2
        Währungs- und Goldreserven Mrd. USD (2000) 15,9 (2015) 15,6
        Gesamtausgaben des Staates % des BIP (2000) 28,3 (2016) 29,3
        Gesamteinnahmen des Staates % des BIP (2000) 32,7 (2016) 14,7
        Inflationsrate (Veränderung des Preisindex) % zum Vorjahr (2000) 16,2 (2016) 254,9
        Gesundheitsausgaben gesamt USD je Einwohner (2000) 234,8 (2014) 873,4
        Säuglingssterblichkeit je 1.000 Lebendgeb. (2000) 18,5 (2015) 12,9
        Kindersterblichkeit unter 5 Jahre je 1.000 Lebendgeb. (2000) 21,7 (2015) 14,9
        Schulabschlußrate (Primärstufe) (2000) % Altersgruppe 81,9 (2016) 96,2
        Zugang zu sauberem Wasser % der Gesamtbev. (2000) 91,1 (2016) 93,1
        Zugang zu Sanitäranlagen % der Gesamtbev. (2000) 88,3 (2016) 94,4
        Quellen: International Monetary Fund, WEO, Frühjahr 2017; Weltbank; u.a.

      • 2.1.3
        Martin Bauer

        Wir alle wissen, Venezuela befindet sich seit 18 Jahren in den Händen Kubas und eines venezolanischen Drogenkartells, die Land und Volk komplett ausrauben. Die SED Nachfolgepartei LINKE verehrt und unterstützt diese Verbrecher. Die Halunken der PSUV unterhalten in Hamburg ein Büro für „Öffentlichkeitsarbeit“. Die arbeiten mit der LINKE eng zusammen.

        Lieber Bono! Liefern Sie dem Troll doch nicht noch Wasser auf die Mühle! Er ist ganz offensichtlich bemüht, ein Teil dieser Öffentlichkeitsarbeit zu sein und versucht mit allen Mitteln, den Blick auf die Realität zu verschleiern. Allein die Hartnäckigkeit, mit der immer hier wieder das Gift der Lüge getarnt durch Pseudofakten zu infiltrieren versucht, zeigt, dass sein Treiben entweder Teil systematischer Arbeit ist, wenn auch dilettantisch ausgeführt, oder ein Fall für den Psychiater.

        Was sollen da „Wirtschaftsdaten“ ohne greifbare Grundlage, ohne Bezug zur Realität? Über Venezuela kann man ja nicht mal in Wikipedia die Wahrheit schreiben, ohne sein Leben zu riskieren, da man sich – korrekterweise – als Privatperson identifizieren muss, wenn man „offizielle“ Quellen in Frage stellt. Und die sind nun mal der verlogene Propaganda-Apparat jener Verbrecher.

      • 2.1.4
        Martin Bauer

        Zumindest mal diese Zahlen hier, halten keiner Überprüfung stand, sind erstunken und erlogen. Es ist eine dreckige Unverschämtheit, so was zu veröffentlichen, wer auch immer die Quelle sein mag.

        Staatssverschuldung % des BIP (2000) 28,2 (2016) 28,2
        Währungs- und Goldreserven Mrd. USD (2000) 15,9 (2015) 15,6
        Gesamtausgaben des Staates % des BIP (2000) 28,3 (2016) 29,3
        Gesamteinnahmen des Staates % des BIP (2000) 32,7 (2016) 14,7
        Inflationsrate (Veränderung des Preisindex) % zum Vorjahr (2000) 16,2 (2016) 254,9
        Gesundheitsausgaben gesamt USD je Einwohner (2000) 234,8 (2014) 873,4
        Säuglingssterblichkeit je 1.000 Lebendgeb. (2000) 18,5 (2015) 12,9
        Kindersterblichkeit unter 5 Jahre je 1.000 Lebendgeb. (2000) 21,7 (2015) 14,9

  3. 3
    Bono

    Dann vergleichen Sie diese, mal bitte mit den Daten zu 2016.

    • 3.1
      ehrental

      von den 11 Kennzahlen stammen 7 aus 2016. Auch die Quelle habe ich genannt. Die Erhebung erfolgte von 2000 in Fünfjahresschritten.

  4. 4
    Der Bettler

    Der gute ehrental schreibt auch in deutschen Zeitungen den selben Propagandamist und Lügen.
    Könnte ein Verwandter der verlogenen Regierung sein. Da es so nichts mit der Realität zu tun hat,
    IGNORIEREN !!! Übrigens mein Nickname hat absolut nichts mit meiner Person zu tun,falls wieder mal einer von Der Bettler ableiten will.

  5. 5
    Der Bettler

    Stecken Sie sich Ihre Daten und Tabellen sonst wo hin,wir leben hier und wissen besser als Sie SED Abkömmling was hier los ist und wie es dem Volke geht.

  6. 6
    Bono

    Das Beste ist, die Kindersterblichkeitsrate. Ignoranter geht es nicht mehr.

  7. 7
    Hansrambo

    Ehrental, sie sind ja lustig.
    Nur zu einer aussage von ihnen “ sauberes trinkwasser „.
    Ich lebe auf Isla Margarita und da giebt es alle 10-14 tage wasser, aber auch nur wenn man eine starke pumpe besitzt!!! Und sauber, witzig.
    Hier sind überall proteste mit brennenden reifen auf den strassen.
    2017 !!!

  8. 8
    ehrental

    Es war keine Aussage von mir, sondern eine nicht von mir erstellte Kennzahl. Ich kenne die isla margarita und deren Versorgungsprobleme mit sauberem Trinkwasser schon seit Jahren. Die Insel wird über eine pipeline vom Festland versorgt. Die Infrastruktur ist marode, keine Frage. Auf der isla hat man Leute angesiedelt ohne ihnen Möglichkeiten zur Einkunftserzielung zu geben. Daher auch große Probleme mit Kriminalität. Es gibt aber auch viele Europaflüchtlinge, die geglaubt haben dort das große Los gezogen zu haben. Dem war eben nicht so. Dies gehört auch zur Wahrheit. So lange man mit seinen Rentnereuronen nicht vom Werteverfall des bolis abhängig war ging es den Leuten noch immer vergleichsweise gut. Übrigens, die Zahlen sind vom IWF, Weltbank und anderen Organstaionen. Persönliche Erlebnisse sind zwar traurig, werden aber statistische Erhebungen wohl kaum beeinflussen können. Auf der isla leben auch sehr viele Abgebrochene und sonstige. Niemand würde von denen auf alle Einwanderer schließen. Muß ich Ihnen aber ncht erzählen. Werden Sie wohl selbst wissen, wenn Sie nicht auch zu dieser Sorte zählen. Kenne playa el agua sehr gut und weiß aus eigener Erfahrung und Beobachtung was man da so alles antrifft. Die deutsche Kripo kommt alle paar Monate und nimmt wieder ein paar dieser Typen mit.

    • 8.1
      Bono

      Wenn Sie dies alles kennen; was zum Teufel reitet Sie Fürsprache zu halten, für eine Regierung, die Niemand mehr will? Bei so einer Bilanz ist es doch nicht verwunderlich, dass das Volk auf die Barrikaden geht. Für Sie ist wohl alles in Ordnung, Hauptsache die Gesinnung stimmt. Widerlich!!!

  9. 9
    Framico

    Kaputt ist kaputt. Jahrzehnte lang wurde die goldene Kuh gemolken, aber nicht ordentlich gefüttert. Jetzt verramscht man ihre erbärmlichen Reste. Dieses reelle Korruptionspiel gibt es nicht für Spielekonsolen… aber das Ende ist immer das Gleiche… GAME OVER !

  10. 10
    Soledad

    Ehrental: Dont feed the Luschen-Troll!!!!!!!!!!!!!

  11. 11
    Bono

    @ehrental, hoffentlich müssen Sie mal unter diesen Umständen leben. Ihr Name ist schon der reinste Hohn. Von Ehre keine Spur. Hauptsache dagegen.Doch, Tal stimmt. Vollpfosten!

  12. 12
    Bono

    Ehrental. hoffe Sie erleben den Sozialismus des 21 Jahrhunderts mal live am eigenem Leibe und möglichst lange.

  13. 13
    Hansrambo

    Herr ehrental, ich treib mich nicht rum in gegendenden die Sie als beispiel angeben. Ich lebe mit dem Venozulanischen “ Volk “ , seite an seite, habe kein motorrad, kein auto, kein haus. Muss aber täglich mit anschauen, wie die fehlgeleiteten menschen hier überleben müssen. Mango und Sardinen, wurde ja allen täglich, stündlich versprochen, der präsident “ SCHENKT EUCH ALLES“. HERR ehrental, kommen sie her im jahr 2017!!! Sehen sie sich die armen menschen an die ihren selbsterhaltungstrieb durch diese feine regierung, aufgegeben haben.
    Nur noch abhängig von geschänken!!! Mund und mutlos, können sich nicht mal mehr ihre CLAP tüten kaufen. Herr ehrental, ich helfe wo ich kann, echt und ehrlich. Sollten Sie auch mal versuchen. SALUDOS

  14. 14
    Hansrambo

    Herr ehrental, ich treib mich nicht rum in gegendenden die Sie als beispiel angeben. Ich lebe mit dem Venozulanischen “ Volk “ , seite an seite, habe kein motorrad, kein auto, kein haus. Muss aber täglich mit anschauen, wie die fehlgeleiteten menschen hier überleben müssen. Mango und Sardinen, wurde ja allen täglich, stündlich versprochen, der präsident “ SCHENKT EUCH ALLES“. HERR ehrental, kommen sie her im jahr 2017!!! Sehen sie sich die armen menschen an die ihren selbsterhaltungstrieb durch diese feine regierung, aufgegeben haben.
    Nur noch abhängig von geschänken!!! Mund und mutlos, können sich nicht mal mehr ihre CLAP tüten kaufen. Herr ehrental, ich helfe wo ich kann, echt und ehrlich. Sollten Sie auch mal versuchen. SALUDOS

  15. 15
    Hansrambo

    Herr ehrental, ich treib mich nicht rum in gegendenden die Sie als beispiel angeben. Ich lebe mit dem Venozulanischen “ Volk “ , seite an seite, habe kein motorrad, kein auto, kein haus. Muss aber täglich mit anschauen, wie die fehlgeleiteten menschen hier überleben müssen. Mango und Sardinen, wurde ja allen täglich, stündlich versprochen, der präsident “ SCHENKT EUCH ALLES“. HERR ehrental, kommen sie her im jahr 2017!!! Sehen sie sich die armen menschen an die ihren selbsterhaltungstrieb durch diese feine regierung, aufgegeben haben.
    Nur noch abhängig von geschänken!!! Mund und mutlos, können sich nicht mal mehr ihre CLAP tüten kaufen. Herr ehrental, ich helfe wo ich kann, echt und ehrlich. Sollten Sie auch mal versuchen. SALUDOS

  16. 16
    Der Bettler

    Herr ehrenthal Am Playa el Aqua treibt sich keiner mehr rum,weil alles von der Regierung abgerissen wurde.Da kannst dich nur mehr mit Kühltasche am verdreckten Strand vergnügen.Es muss ja Jahre her sein,wo Sie mal vorbeigeschaut haben.Denn ich war schon Jahre nicht mehr am Playa el Aqua,daß früher mal das Touristenmecca auf der Insel schlechthin war.Rentnereuronen bekommt man nur,wenn man auch im Leben was gearbeitet hat,und einen Beruf hatte.Ich komme mit meinen 40 Jahren Arbeitszeit,recht gut in Deutschland und in Venezuela mit meinen Euros aus.

  17. 17
    colibri

    „Denn ich war schon Jahre nicht mehr am Playa el Aqua … “

    Lieber Herr Bettler, wie können Sie denn eine Meinung über La Playa El Agua äußern, wenn Sie selbst – wie Sie schreiben – schon Jahre nicht mehr dort gewesen sind? Ist das nicht sehr unseriös?

    Und ein kleiner Tipp, weil Sie unseren schönen Strand gleich zweimal falsch geschrieben haben: Agua, bitte mit „g“ schreiben und nicht mit „q“ („Aqua“).

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!