<script>

Unsicherheit: USA schließen Honorarkonsulat in Playa del Carmen – Update

mordrate

Wachsende Unsicherheit in der Region (Foto: Archiv)
Datum: 08. März 2018
Uhrzeit: 12:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Angesichts der wachsenden Unsicherheit in der Region haben die Behörden der Vereinigten Staaten am Mittwoch (7.) eine Sicherheitswarnung herausgegeben und die vorübergehende Schließung des Honorarkonsulats in der Stadt Playa del Carmen im Osten Mexikos angekündigt. Die Entscheidung des US-Diplomatischen Corps erfolgte nach Erhalt von Informationen über eine Sicherheitsbedrohung in Playa del Carmen.

In einer Erklärung, die von der US-Botschaft im Land veröffentlicht wurde, hat Washington den US-Beamten verboten, die Stadt an der Riviera Maya zu besuchen. Die Regierung des mexikanischen Bundesstaates Quintana Roo hat darauf hingewiesen, dass in Playa del Carmen und im gesamten Bundesstaat Tourismus und wirtschaftliche Aktivitäten auf „normale Weise“ stattfinden.

Update

Kanada hat am Donnerstag eine Reisewarnung für Kanadier herausgegeben, die den mexikanischen Ferienort Playa del Carmen besuchen. Laut der Mitteilung wird den Reisenden geraten, bei einem Besuch in ganz Mexiko „aufgrund der hohen Kriminalitätsrate sowie sporadischer illegaler Demonstrationen, Proteste und Kontrollen“ höchste Vorsicht walten zu lassen. Die kanadische Regierung rät davon, nicht essentielle Reisen in mehrere Staaten im Norden und Westen des Landes zu vermeiden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!