<script>

Präsidentschaftswahlen Kolumbien: Duque und Petro gehen in die Stichwahl – Update

kolumbien

Duque studierte Rechtswissenschaften an der privaten katholischen Universität Sergio Arboleda, mit Master-Abschlüssen in Finanzen und öffentlicher Verwaltung sowie Internationalem Recht von der American University und der Georgetown University, Washington, D.C (Foto: Duque)
Datum: 19. Mai 2018
Uhrzeit: 18:09 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nur eine Woche vor den kolumbianischen Präsidentschaftswahlen (27. Mai) liegen Iván Duque (Rechtsanwalt und Politiker der Partei Centro Democrático) und Gustavo Petro (Ökonom, ehemaliges Mitglied der Guerilla-Organisation Movimiento 19 de Abril und Oberbürgermeister von Bogotá von 2012 bis 2015) in der Wählergunst mit 37,6 beziehungsweise 24,2 Prozent in Führung. Dies ergab eine aktuelle Umfrage des Instituts „Guamumo-EcoAnalíticaMediación y Conceptos Económicos“.

Aus den aktuellen Daten geht hervor, dass der Rechtskonservative Duque im letzten Monat einen Prozentpunkt zugelegt hat, während Petro etwas mehr als zwei Punkte verloren hat. Nichtsdestoweniger sind beide Kandidaten weit davon entfernt, die erforderlichen 50 Prozent an Unterstützung zu erhalten. Es gilt deshalb als sicher, dass am 17. Juni eine zweite Wahl-Runde abgehalten wird.

Update, 27. Mai

Der konservative Kandidat Iván Duque hat die erste Runde der Präsidentschaftswahl in Kolumbien gewonnen. Der Bewerber der rechten Partei Centro Democrático kam auf 39,14 Prozent, wie das Wahlamt am Sonntagabend Ortszeit nach Auszählung von 99,99 Prozent der Stimmen mitteilte. An zweiter Stelle liegt mit 25,09 Prozent Gustavo Petro von der linken Bewegung Colombia Humana. Die Stichwahl findet am 17. Juni statt. Die Wahlbeteiligung lag bei 53,37% (19.632.853 Wähler).

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Soledad

    Keine Sorge, linke Verbrecher wie in Venezuela haben bei uns keine Chance…….wir würden das Pack durch Bogota treiben.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!