<script>

Chile und Brasilien beginnen Verhandlungen für Freihandelsabkommen

medi

Das neue Abkommen wird Details enthalten, die sowohl den Waren- und Dienstleistungsverkehr als auch den elektronischen Handel und die Erleichterung des Handels fördern sollen (Foto: AVN)
Datum: 06. Juni 2018
Uhrzeit: 21:39 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Von Mittwoch bis Freitag (8. Juni) findet in Brasília die erste Runde für die Aushandlung eines Freihandelsabkommens zwischen Chile und Brasilien statt. Dieser Vertrag stärkt ein Abkommen zur wirtschaftlichen Ergänzung (ACE 35), das am 1. Oktober 1996 in Kraft trat und 100% des Handels freigibt. Die chilenische Delegation wird von Felipe Lopeandía, Direktor des Amtes für Bilaterale Wirtschaftsangelegenheiten und von Michel Arlasian, Direktor des brasilianischen Ministeriums für regionale Wirtschaftsintegration des Außenministeriums, geleitet.

Das neue Abkommen wird Details enthalten, die sowohl den Waren- und Dienstleistungsverkehr als auch den elektronischen Handel erleichtern und fördern soll. Ebenso wird es integrative Themen wie Arbeit, Umwelt, Handel und Geschlechterfragen umfassen. Ziel beider Parteien ist es, den Prozess kurzfristig abzuschließen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!