Peru weiht neuen Abschnitt der IIRSA ein

Interozeanische Achse des Südens

Datum: 26. Juni 2010
Uhrzeit: 14:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Interozeanische Achse des Südens (Peru/Paraguay/Brasilien) verbindet die Regionen des südlichen Perus mit den Staaten Mato Grosso, Mato Grosso do Sul, Sao Paulo und Río de Janeiro in Brasilien. Diese Strecke läuft durch Bolivien und Paraguay, ausgehend von den Häfen Ilo und Matarani am Pazifischen Ozean. Der Präsident von Peru, Alan Garcia, hat nun einen weiteren Teilabschnitt der Interozeanische Achse des Südens eröffnet.

Auf dem Treffen der Präsidenten Südamerikas, das in Brasilia (vom 31. August bis 1. September 2000) der Hauptstadt Brasiliens stattgefunden hat, hatten die zwölf südamerikanischen Staatschefs sich darauf geeinigt, die Integration und die Modernisierung der physischen Infrastruktur der Region als ein Element des wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungsprozesses Südamerikas sowie der Stärkung der globalen Wettbewerbsfähigkeit ihrer Volkwirtschaften zu betrachten. Dieses Übereinkommen der Staatschefs hatte zur IIRSA-Initiative geführt, die 348 Projekte in einem Zeitraum von 20 Jahren bei annähernd 38 Milliarden Dollar Investitionskosten umfasst.

Diese Achse, die von den Häfen Paita und Bayovar im Pazifischen Ozean ausgeht, verbindet die im Norden und Osten gelegene Regionen Perus mit Brasilien, besonders mit dem brasilianisches Bundesstaat Amazonas, dessen Hauptstat Manaos ist und läuft auf dem Flusswege bis Belem do Pará und Macapá am Atlantischen Ozean. Darüber hinaus ist eine Hauptstrecke vorgesehen (Callao-Pucallpa-Iquitos), die die Regionen des mittleren Perus mit den übrigen Abschnitten der Achse verbindet. In der Region Madre de Dios, im Südosten Perus an der Grenze zu Brasilien und Bolivien, wurde nun ein 34 Kilometer langes Teilstück des Interozeanisches Korridors eröffnet. Es verbindet die Region El Triunfo-Planchón (Kilometer 486-520) und wurde mit einem Kostenaufwand von 32 Millionen US-Dollar erstellt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: larepublica

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!