Hurrikan Alex: Opferzahlen bei Absturz eines Kleinflugzeugs angestiegen

Datum: 09. Juli 2010
Uhrzeit: 01:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Acht Tote bei Flugzeugabsturz

Bei Begutachtung der von Hurrikan Alex verursachten Schäden stürzte am Mittwoch ein Kleinflugzeug ab. Die Absturzursache der Maschine vom Typ Cheyenne XDMTV ist unbekannt. Bergungsmannschaften fanden am gestrigen Donnerstag drei weitere Opfer, so dass die Zahl der Todesopfer auf acht anstieg.

Laut Auskunft der ermittelnden Staatsanwaltschaft verloren bei dem Absturz über dem mexikanischen Bundesstaat Coahuila der Minister für öffentliche Arbeiten, Horacio del Bosque, der Bürgermeister von Piedras Negras, José Manuel Maldonado, Direktor des Katastrophenschutzes Ricardo Garza, sowie der kommunale Fotograf David Chavira, der Pilot Juan Roberto Rendón und drei weitere Personen ihr Leben.

Inzwischen nähert sich ein neues Tiefdruckgebiet mit starken Winden dem südöstlichen Golf von Mexiko. Nach Angaben des Nationalen Hurrikan Zentrums in Miami könnte sich daraus in den nächsten Tagen ein neuerlicher Hurrikan entwickeln, der mit ausgedehnten Tiefdruckgebieten, die anhaltende und starke Niederschläge bringen, die Dominikanische Republik, Haiti und Kuba  bedroht.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: andina

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!