Fidel Castro nach langer Abstinenz wieder im TV

fidel

Datum: 12. Juli 2010
Uhrzeit: 20:54 Uhr
Ressorts: Kuba, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► El Comandante weiterhin präsent

Der 83-jährige kubanische Revolutionsführer Fidel Castro hat sich am Montagabend (Ortszeit) in einem Live-Interview das erste mal nach vier Jahren einem Millionenpuplikum präsentiert. Fidel trug ein Hemd mit blauer Jacke und wirkte entspannt.

“El Comandante” trat in der Talkshow „Mesa Redonda“ („Runder Tisch“) auf. Er betonte die Beziehungen zwischen Kuba und Venezuela, Teheran und Pjöngjang, kritisierte US-Präsident Barack Obama und scherzte über die Sanktionen des UN-Sicherheitsrates gegen den Iran.Castro sprach in dem Interview langsam, wirkte aber konzentriert.

Castro erklärte, dass nach seiner Ansicht ein „nuklearer Krieg unmittelbar bevor steht“. Der Prozess begann laut Fidel im Juni mit der Verurteilung des Angriffs Nordkoreas auf ein südkoreanisches Schiff. Der ehemalige Diktator scheute keine Kritik an der Politik von US-Präsident Barack Obama. Castro fragte, ob die Wahl eines Afroamerikaners die „Philosophie des Landes“ ändern könne.

Nach einer schweren Darmoperation im Juli 2006 übergab Fidel Castro nach fast einem halben Jahrhundert an der Spitze Kubas am 31. Juli 2006 die Amtsgeschäfte an seinen fünf Jahre jüngeren Bruder Raúl. Der ehemalige kubanische Diktator besuchte bereits am Mittwoch vergangener Woche ein wissenschaftliches Zentrum der Karibikinsel. “El Comandante” begab sich damit nach vier Jahren zum ersten Mal wieder in die Öffentlichkeit.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: screenshot youtube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!