95. Esperanto-Weltkongress auf Kuba eröffnet

Datum: 18. Juli 2010
Uhrzeit: 16:10 Uhr
Ressorts: Kuba, Kultur & Medien
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Experten aus 60 Ländern diskutieren über Zukunft der Plansprache

Mehr als 1.300 Experten aus 60 Ländern diskutieren ab diesem Wochenende auf Kuba über die Zukunft der Plansprache Esperanto. Der 95. Esperanto-Weltkongress in Havanna hat sich zum Ziel gesetzt, Methoden auszuarbeiten, die Sprache stärker zu verbreiten und sie den unterschiedlichen Kulturen anzunähern.

Bis zum kommenden Samstag finden im Rahmen des Events Diskussionsrunden und Seminare rund um die Esperantologie statt, in speziellen Workshops soll zudem praktische Hilfestellung für Lehrer der Universalsprache geleistet werden. Ebenfalls im Tagungsprogramm vermerkt ist die Vorstellung des neuen Vorstandes des Esperanto-Weltbundes mit Sitz in Rotterdam (Niederlande) sowie zahlreiche Theater- und Musikdarbietungen.

Der Präsident der internationalen Liga der Esperanto-Lehrer, Stefan MacGill, erklärte gegenüber die kubanischen Nachrichtenagentur AIN, dass die Delegierten des Kongresses „Regeln für die Zukunft von Esperanto“ in die Welt tragen sollen und damit gleichzeitig aufzeigen könnten, dass es „eine Sprache ohne Grenzen zum Wohle des Friedens und der Kommunikation der Völker“ sei.

Teilnehmer aus den USA sind nach Angaben der Organisatoren des Kongresses jedoch nicht nach Havanna gekommen. Die zuständigen US-Behörden hätten keine entsprechenden Reisegenehmigungen für einen Besuch der Karibikinsel erteilt. Der 1905 in Frankreich begründete jährliche Weltkongress findet nach 1990 zum zweiten Mal auf Kuba statt, die kommenden Veranstaltungen werden in Dänemark und Vietnam ausgerichtet.

Esperanto wurde 1887 vom polnischen Sprachwissenschaftler Ludwik Lejzer Zamenhof entwickelt. Sein Ziel war es, eine leicht erlernbare, neutrale Sprache für die internationale Verständigung zu entwickeln, die jedoch andere Sprachen nicht ersetzen sollte. Heute sprechen weltweit rund 2 Millionen Menschen Esperanto.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Harald Schicke

    Dies ist der zweite Esperanto-Kongress auf Kuba. Der erste fand 1990 statt. In Kopenhagen und Hanoi waren nicht die letzten Veranstaltungen, sondern werden 2011 und 2012 stattfinden.

  2. 2
    Redaktion agência latina press

    Vielen Dank für die Anmerkungen. Wir haben den Artikel dementsprechend korrigiert.

  3. Vielen Dank für diesen Beitrag! Saluton!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!