Inseln der Karibik: Angst vor Hurrikan Igor in Haiti und Dominikanische Republik

igor

Datum: 14. September 2010
Uhrzeit: 05:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Stürme sorgen für Unruhe

Hurrikan Igor wird nach Ansicht der Experten keine direkte Gefahr für die Karibikinseln. Es wird allerdings erwartet, dass seine Ausläufer heftige Regenfälle und starke Windböen für mehrere Inseln, darunter Haiti und die Dominikanische Republik, bringen.

„Igor ist ein sehr starker Hurrikan der Kategorie 4, der bis Mittwoch an Stärke zunehmen wird. Wir erwarten, dass er am Dienstag starke Wellen, Regen und Windböen über die Inseln der Kleinen Antillen bringen wird. Puerto Rico, dieVirgin Islands, Haiti und die Dominikanische Republik werden dies zu spüren bekommen“, teilte das Nationale Hurrikanzentrum in Miami mit.

Am heutigen Dienstagmorgen erreichte der Orkan Windgeschwindigkeiten von 240 km/h. Sein Zentrum lag etwa 1.335 km östlich der nördlichen Kleinen Antillen. Die Behörden von Haiti rechnen mit schweren Regenfällen in den kommenden beiden Tagen und veranlassten Evakuierungen in den unzähligen Zeltstätten des vom Erdbeben zerstörten Landes.

Inzwischen hat sich hinter Orkan Igor der Tropensturm Julia gebildet. Julia liegt vor den Kapverdischen Inseln, erreicht mittlere Windspitzen von knapp 85 km/h und zieht nach Computermodellen in östlicher Zugbahn Richtung Bermudas. Für die Inselgruppe von Maio, São Tiago, Fogo und Brava wurde erhöhte Vorsicht aufgerufen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Stormpulse

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!