Vietnam spendet Kuba 3000 Tonnen Reis

vietnam

Datum: 09. Oktober 2009
Uhrzeit: 16:45 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Anlässlich des Besuches des Vietnamesischen Präsidenten Nguyen Minh Triet auf Kuba übereichte diese eine Spende von mehreren Tausend Tonnen Reis, Fernseher und Computer.

vietnamDer Kubanische Vize Präsident Ricardo Cabrisas erhielt 3000 Tonnen Reis, fünfhundert Computer, eine gleiche Anzahl von Fernsehgeräten,  sowie 8000 Bücher und 600 Paar Schuhe, berichtete die National Information Agency (AIN).

Vietnam ist Kubas zweitwichtigster Handelspartner in Asien. Der bilaterale Handel  betrug im Jahre 2008 US $ 560 Millionen. Vietnam ist der wichtigste Lieferant von Reis nach Kuba. Im Rahmen des Besuches von Nguyen Minh Triet wurden auch mehrere Abkommen unterzeichnet.

Es soll verstärkt versucht werden die Reisproduktion auf kubanischem Territorium zu fördern, um „schrittweise den Import zu senken“. Eine weitere  Zusammenarbeit wurde in der Sparte Textil-, Schuh-, pflanzliche Öle vereinbart.

Beide Parteien unterzeichneten ein bilaterales Abkommen zur Gründung eines Joint Ventures zwischen der Gruppe Elektronics Kuba und Hanoi Electronics Corporation.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!