USA: Opposition in Venezuela gewinnt an Boden

Datum: 11. Mai 2011
Uhrzeit: 14:37 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Regierung steht vor gewaltigen wirtschaftlichen Problemen

Die venezolanische Regierung unter Hugo Chávez steht nach Worten von US-Staatssekretär Arturo Valenzuela vor gewaltigen wirtschaftlichen Problemen und verliert weiterhin an Einfluss in der Region. Dies führt seiner Meinung nach dazu, dass die Opposition immer mehr an Boden gewinnt.

In einer Rede vor Geschäftsleuten und Akademikern teilte Valenzuela mit, dass sich „die Situation in Venezuela im Wandel befindet“. Gleichzeitig erwähnte er, dass „die Regierung vor gewaltigen wirtschaftlichen Problemen steht“. Dies komme der Opposition zu Gute, die weiter an Boden gewinnt. „Ich denke, dies ist ein wichtiger Trend“, so der Staatssekretär. „Die Wirtschaft von Venezuela und Haiti waren die einzigen, die im Jahr 2010 Kontraktion erlitten, während andere Staaten in der Region ein signifikantes Wachstum erlebt haben. Wir erleben einen zunehmend höheren Grad der Isolation, Chávez hat eine erhebliche Menge an Einfluss verloren“, fügte er hinzu.

Valenzuela lobte die Politik anderer Länder in der Region, insbesondere die des kolumbianischen Präsidenten Juan Manuel Santos. Der Staatssekretär hatte letzte Woche angekündigt, dass er sein Amt in diesem Sommer verlassen werde und eine Lehrtätigkeit an der Georgetown-Universität aufnehmen werde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    der ausrufer

    vielleicht kommt irgend wann doch noch der wandel… ohne hugo der könig der verlierer

  2. 2
    Stephen

    Peronismus ist nun mal kein Sozialismus und währt nicht lang.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!