Venezuela: Wirtschaft wächst – Arbeitslosenquote sinkt

statistik

Datum: 17. Mai 2011
Uhrzeit: 17:30 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Positive Entwicklung zeichnet sich ab

Im April betrug die Arbeitslosenquote in Venezuela 8.1%, was einen Rückgang von 0.5% gegenüber den Vormonat März (8.6%) und 0.1% zum Vergleichsmonat des Vorjahres bedeutet. Dies hat der Präsident des Nationalen Instituts für Statistik (INE), Elias Eljuri, am heutigen Dienstagabend (17.) bekannt gegeben.

Eljuri wies darauf hin, dass die Arbeitslosigkeit bei der Amtsübernahme von Hugo Chávez 14.6 Prozent betrug, im Jahr 2003 auf 19.1 Prozent anstieg und mit momentan 8.1 Prozent die nationale wirtschaftliche Erholung wiederspiegelt. Nach seinen Worten stieg die formelle Beschäftigung seit 1999 von 49% auf aktuell 57.7%, während die informelle Arbeit von 51% auf 42.3% sank.

Die Volkswirtschaft wuchs im ersten Quartal nach Angaben der Zentralbank um 4.5% (Erstes Quartal 2010 minus 4.8 Prozent). Laut ihrem Bericht ist die Erholung auf die gesamtwirtschaftliche Nachfrage zurückzuführen, sowohl im öffentlichen als auch im privaten Sektor.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Handmade

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Angiven

    Die Regierung verarscht doch nur mehr.Der Wirtschaftsminister hat vor kurzem bekanntgegeben,daß ein Wirtschaftswachstum von 2 % für 2011
    zu erwarten ist.Schlußlicht in ganz Lateinamerika.Arbeitslose von 8.1%
    da träumen die wohl davon.Mit 15 % mehr könnte es schon eher hinkommen.Unglaublich was die Regierung für einen Mist veröffentlicht.

  2. 2
    regina -g

    Alles Lug und Trug !!
    Und wer jetzt nicht in VE lebt , also vor Ort , der könnte diesen Mist auch noch glauben . Viele tun es – DAS ist das Schlimme – …. traurig

  3. 3
    rolli

    ey – das könnte direkt aus dem Komödienstadel kommen…unglaublich wie diese korrupten und unfähigen Minister die Öffentlichkeit vereimern…(wollen…)

    Aber die Zeiten sind vorbei Jungs – den Mist nimmt Euch keiner mehr ab, nur noch die Chavistas der Hardcorefraktion, aber die würden sich auf Befehl auch noch im Orinoko selbst ertränken….

  4. 4
    Franz Josef

    Erinnert mich irgendwie an die Jubelmeldungen der „guten“ alten DDR.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!