Copa América: Brasilien verliert im Elfmeterschießen gegen Paraguay

copa

Datum: 17. Juli 2011
Uhrzeit: 16:45 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In der dritten Viertelfinal-Begegnung der Copa América sind am Sonntag (16:00 Uhr Ortszeit) im Stadion “Estadio Ciudad de La Plata” (53.000) die Mannschaften von Brasilien und Paraguay aufeinander getroffen. Nach 120 Minuten Spielzeit gewann Paraguay das anschließende Elfmeterschießen mit 2:0 und trifft im Halbfinale auf den Sieger der Partie Venezuela-Chile.

Beide Teams zelebrierten eine ereignisarme erste Spielhälfte. Die größte Chance hatte Lucio nach einer guten halben Stunde, als er freistehend aus kürzester Distanz an Justo Villar scheiterte. Eine Führung für Brasilien war überfällig, Paraguay enttäuschte auf der ganzen Linie. In der zweiten Halbzeit mutierten die „Guaraníes“ zum Trainingspartner, die Sambakicker versiebten Chance um Chance und mussten aufgrund ihrer miserablen Chancenauswertung in die Verlängerung. In den zusätzlichen 30 Minuten war von beiden Mannschaften nicht mehr viel zu sehen, das Spiel musste durch Elfmeterschießen entschieden werden. Brasilien versagten die Nerven, kein einziger Penalty konnte versenkt werden. Damit ist nach Argentinien ein weiterer Favorit auf den Titel bereits im Viertelfinale ausgeschieden.

Beide Teams starteten abwartend, Ballsicherung hatte in den ersten fünf Minuten der Begegnung Priorität. Die erste Chance gab es für die „Seleção“ in der sechsten Minute durch Neymar. Das bei Europas Topclubs begehrte Jungtalent bekam das Leder in zentraler Position und drosch die Kugel volley von der Strafraumgrenze über den Querbalken des gegnerischen Gehäuses. Die Kanariengelben waren überlegen, „La Albirroja“ hatte noch Sand im Getriebe. Beide Kontrahenten waren bis in die Haarspitzen motiviert, um jeden Ball wurde hart gekämpft. Brasiliens Keeper Júlio César fror in den ersten zwanzig Minuten, er konnte sich als Zuschauer fühlen. In der 26. Minute die Riesenchance zum 1:0 durch Neymar. Robinho spielte den Ball auf halbrechts zu dem Mann mit dem Irokesenschnitt, dieser schob die Kugel völlig unbedrängt aus fünfzehn Metern am Tor von Justo Villar vorbei. Eine Führung für Brasilien war überfällig, Paraguay enttäuschte. Ohne Tore ging es in der Viertelfinalpartie der Copa América in die Pause.

In der 48. Minute die nächste Gelegenheit für die Kicker vom Zuckerhut. Pato spielte durch auf Neymar, dessen Schuss kurz vor der Linie von einem paraguayischen Abwehrbein abgeblockt wurde. Die „Guaraníes“ mutierten zum Trainingspartner, die brasilianische Auswahl versiebte Chance um Chance. In der 67. Minute toller Schuss von Ganso, allerdings war die Parade von Justo Villar besser. Brasilien zog das Tempo an, suchte die Entscheidung. Nach 75 Minuten wartete Paraguay immer noch auf seine erste Torchance, nach 90 Minuten ging es in die Verlängerung.

Die 1. Halbzeit der Verlängerung begann verhalten, Paraguay konnte durchatmen. In der 12. Minuten kam es nach einem hitzigen Zweikampf zu einer Rudelbildung, Antolín Alcaraz (Paraguay) und Lucas Leiva (Brasilien) erhielten die Rote Karte und konnten vorzeitig unter die Dusche. In der 111. Minute kam Elano für Pato, der als sicherer Elfmeterschütze gilt. In den zusätzlichen 30 Minuten war von beiden Mannschaften nicht mehr viel zu sehen, Paraguay hatte in der 118. Minute die erste Chance des Spiels. Nach 120. Minuten musste das Match durch Elfmeterschießen entschieden werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Ricardo Stuckert / CBF/Screenshot TV

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!