Population der See-Schildkröte auf der Isla de Mona angestiegen

Datum: 20. Januar 2010
Uhrzeit: 23:53 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Bemühungen zum Erhalt der See-Schildkröte auf der Isla de Mona haben sich gelohnt. Laut Angaben des Department of Natural and Environmental Resources (DNER) in Purto Rico stieg die Zahl der Schildkröten-Nester im Naturpark Isla de Mona an.

Die Isla de Mona ist eine unbewohnte Insel im Karibischen Meer, die zu Puerto Rico gehört. Auf der Insel befinden sich 6 bewohnbare Häuser, welche ausschließlich von dort stationierten Rangern bewohnt werden.

Seit Jahren bemühen sich die Umweltorganisationen um den Erhalt der Grünen Meeresschildkröte. Die auch als Suppenschildkröte bezeichnete “Green Turtle“ erreicht eine Carapaxlänge von bis zu 140 Zentimeter. Ausgewachsene Tiere können bis zu 185 kg auf die Waage bringen.

Die Schildkröte wird 40 bis 50 Jahre alt und erreicht die Geschlechtsreife mit 10 bis 15 Jahren. Wurden in den 90er Jahren etwa  200 Brutnester der Tiere auf der Isla de Mona registriert, stieg diese Zahl im vergangenen Jahr auf rund 957 an.

Diesen Erfolg führt das DNER in erster Linie auf die umfangreichen Schutzmaßnahmen zurück. Um die Brutgebiete der Schildkröten wurden Zäune errichtet, um so das Eindringen von Wildschweinen und Hunden zu verhindern.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!