Brasilien: Senat billigt Rentenreform

alter

Eine Rentenreform ist für die Begrenzung der brasilianischen Staatsverschuldung unerlässlich (Foto: Latinapress)
Datum: 05. September 2019
Uhrzeit: 12:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Senatskommission für Verfassung und Justiz (CCJ) hat am Mittwoch (4.) die vorgeschlagene Änderung der brasilianischen Verfassung (PEC) hinsichtlich der Reform der sozialen Sicherheit gebilligt. Mit der Genehmigung geht der Text nun an das Senatsplenum. Im Plenum wird der Vorschlag zwei Abstimmungsrunden unterzogen und nur dann angenommen, wenn er die Stimmen von mindestens 49 der 81 Senatoren in den beiden Abstimmungsrunden hat.

Die Rentenreform sieht unter anderem vor:

Mindestrentenalter: 65 Jahre für Männer und 62 Jahre für Frauen;

Mindestbeitragszeit für Arbeitnehmer im privaten Sektor: 15 Jahre für Frauen und 20 Jahre für Männer (15 Jahre für Männer, die bereits auf dem Arbeitsmarkt sind);

Mindestbeitragszeit für den öffentlichen Dienst: 25 Jahre für Männer und Frauen;

Mindestrentenalter für Landarbeiter: 55 Jahre für Frauen und 60 Jahre für Männer;

Mindestrentenalter für Lehrer: 57 Jahre für Frauen und 60 Jahre für Männer;

Bundespolizei, Legislative, DF-Zivilisten und Justizvollzugsbeamte: Mindestalter von 55 Jahren, damit Männer und Frauen in den Ruhestand treten können ;

Übergangsregeln: für diejenigen, die bereits auf dem Arbeitsmarkt sind.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten