Erdbeben-Fühwarnsytem für Haiti?

Datum: 18. August 2011
Uhrzeit: 18:43 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Otto Hegnauer
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Über tierische Frühwarnungen vor Erdbeben und gelegentliche Nutzungen von solchen besonders in China habe ich schon berichtet  Nun soll dort auch ein ebenbürtiges technisches System eingeführt werden, das in Haïti bereits erprobt worden sei. Ich zitiere aus dem betr. Artikel (18.08.2011 PA Chengdu, China, ots/PRNewswire.

Das Chengdu Institute of Care-life (ICL), die Chengdu Meihuan Tech. Co., Ltd. („Meihuan Tech.“) und die I. Trade International Trade Ltd. („I. Trade“) haben letzte Woche eine strategische Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, wonach Trade ein Erdbeben-Frühwarnsystem in Haïti einrichten wird, um von Erdbeben verursachte Schäden und Verluste zu verringern.

Das Erdbeben-Frühwarnsystem ist eine Technologie, die Menschen VOR dem Eintreffen einer verheerenden Erdbeben-Welle warnt, um von Erdbeben verursachte Sachschäden und Opfer zu verringern. Diese Technologie ist eine nützliche Methode, um Erdbeben-Katastrophen in einem aktiven Erdbebengürtel zu verhindern. Trade hat seit 2010 Meihuan technische Aufträge erteilt und das „on-site“ Erdbeben-Frühwarnsystem in Schulen, Bürogebäuden und für Private errichtet. Das System wurde geprüft und erwies sich bei Nachbeben auch in Haïti als erfolgreich. Trade hat sich zur Einrichtung des fortschrittlicheren „front-detection“ Frühwarnsystems im Lande entschieden.

Das von ICL in Meihuan entwickelte Frühwarnsystem wurde in der Chengdu HiTech-Zone nach dem Wenchuan-Erdbeben entwickelt. ICL ist auf die Erforschung und Entwicklung von geeigneten Technologien spezialisiert, aufgrund der einzigartigen Ressourcen der Nachbeben in der Wenchuan-Region. Motiviert durch die Erdbeben-Frühwarnsystems-Technologien aus Ländern wie Japan, und unterstützt durch Experten des Instituts für Geophysik von der China Earthquake Administration, vom Institut für Technische Mechanik, von der China Earthquake Administration, der Sichuan Earthquake Administration, der Yunnan Earthquake Administration und der Fujian Earthquake Administration hat ICL eine kreative Technik entwickelt, die Software mit Hardware in dem System kombiniert. Das System wurde seit 2010 in der Wenchuan Gegend errichtet und erfasst eine Fläche von 20.000 Quadratkilometern. Es hat inzwischen bei über sechzig Nachbeben erfolgreich reagiert.

Die in Wenchuan, Yushu, Haïti und in Japan aufgetretene Erdbeben haben der Menschheit enorme Schäden zugefügt. Die ICL-Technologie des Erdbeben-Frühwarnsystems wird in naher Zukunft im In-und Ausland zur Verfügung stehen.“

Das wäre ja zu schön, um wahr zu sein; einige Skepsis ist mir wohl erlaubt. Auch ist der Zeitraum der Voraussage offen. Wenn Leser mehr wissen, bin ich um entsprechende Mails froh, die ich gerne veröffentlichen werde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Die exklusive Haiti-Kolumne im latina press Nachrichtenportal von Otto ‚Swissfot‘ Hegnauer. Der ehemalige Lehrer lebt seit mehreren Jahrzehnten auf Haiti und berichtet exklusiv von seinem täglichen Leben auf der Insel Hispaniola.

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!