Kuba – Florida: Zweiter Rekordversuch von Diana Nyad erneut gescheitert

Datum: 25. September 2011
Uhrzeit: 14:29 Uhr
Ressorts: Kuba, Sport
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Bereits zwei Drittel der Strecke zurückgelegt

Der zweite Weltrekordversuch der US-Amerikanerin Diana Nyad ist in den Gewässern vor Kuba erneut gescheitert. Die 62-Jährige, die von Kuba nach Florida schwimmen wollte, musste das Wasser aufgrund mehrerer Verletzungen durch Quallen am Sonntag (25.) kurz nach 11:00 Uhr Ortszeit verlassen.

Über Twitter meldete ihr Team, dass Nyad bereits kurz nach dem Start vom Nesselgift einer Qualle verletzt wurde und sich nur mühsam aus deren Tentakeln befreien konnte. Ebenfalls hatte sie mehrere Begegnungen mit Haien und verließ zur kurzfristigen medizinischen Behandlung das Wasser am Samstagabend (24.) Nach erneuten Verätzungen durch mehrere Medusen brach sie ihr Vorhaben nach mehr als 40 Stunden ab.

Die Schwimmerin hatte ihren vorherigen Versuch im August auf halber Strecke wegen eines Asthma-Anfalls abgebrochen. Bei ihrem erneuten Versuch hatte sie bereits zwei Drittel (mehr als 67 nautische Meilen) der Strecke zurückgelegt.

Bei Menschen verursacht das über die Nesselzellen abgesonderte Sekret von Quallen meist einen brennenden Schmerz, Hautrötungen oder juckende Ausschläge (Blasenbildungen, Schwellungen). Das Gift einiger weniger Arten kann Atembeschwerden, Brechreiz oder gar einen Kreislaufkollaps verursachen. Einige Quallenarten entwickeln eine starke, bisweilen für den Menschen lebensgefährliche Nesseltätigkeit.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    spanishjack

    Dann gibt es einen weiteren Versuch! Mit Schwimmanzug.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!