Raul Castro: „Celac größtes Ereignis der letzten 200 Jahre“

raul

Datum: 03. Dezember 2011
Uhrzeit: 07:34 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Organisation für unser Amerika

Laut dem kubanischen Präsidenten Raul Castro kann die Gemeinschaft der lateinamerikanischen und karibischen Staaten (Celac) das größte Ereignis der letzten 200 Jahre werden. „Zum ersten Mal in der Geschichte haben wir eine Organisation für unser Amerika: Wenn sie erfolgreich ist, kann man dies als das größte Ereignis der letzten 200 Jahre betrachten“, teilte das Staatsoberhaupt der kommunistisch regierten Karibikinsel mit.

„Eigentlich müsste Fidel Castro in Caracas sein. Er ist der Führer der kubanischen Revolution und hat dieses Ereignis am meisten verdient. Am 2. Dezember 1956 landete er mit 80 weiteren Revolutionären an Bord der Granma an den Stränden in der Provinz Oriente und hatte den Sturz der Diktatur von Fulgencio Batista als Ziel“, so Castro in einer Pressekonferenz.

Die Yacht Granma wurde in einer geheimen Operation durch eine Gruppe von kubanischen Exilanten aus der Bewegung des 26. Juli in Mexiko erworben. Die Landung war der Beginn des Guerilla-Kampfes und gipfelte im Sieg der kubanischen Revolution am 1. Januar 1959.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubadebate

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    hombre

    Haben die vergessen den Fiedel aufzutauen um ihn nach VZ zu schicken?
    Was hat er denn verdient der alte Despot?
    Interessiert doch keinen Menschen mehr was er da 1959 inszeniert hat…

    Liest sich ja grad so als wäre die CELAC die Wiedergeburt des Lateinamerikanischen Sozialismus…

  2. 2
    Der Bettler

    Die CELAC hat sozusagen Chavez ins Leben gerufen,und alles was Hugo
    in den letzten 10 Jahren in die Hand genommen hat,war nur Basura.Bin
    überzeugt,daß in 5 Jahren kein Mensch mehr über CELAC spricht.

  3. 3
    Martin Bauer

    Was die Venezolaner selber von der CELAC halten, kann man leicht auf nationalen Internet Foren nachlesen:
    Carne Electricidad Leche Al Culo

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!