Kolumbien: FARC versprechen Freigabe von Roméo Langlois

farc1

Datum: 07. Mai 2012
Uhrzeit: 11:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Kleidung der kolumbianischen Armee getragen

Nachdem die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC) in einem am Sonntag (6.) veröffentlichten Video die Entführung des französischen Journalisten Roméo Langlois bestätigten, hat die Terrororganisation auf ihrem Twitter-Account nun eine baldige Freilassung des Reporters in Aussicht gestellt.

Langlois begleitete eine Militär-Patrouille, die sich im südlichen Verwaltungsbezirk Caquetá auf einem Anti-Drogen-Einsatz befand. Nachdem die Miltärs mehrere Labore für die Kokainherstellung zerstörten, wurde die Einheit angegriffen. Langlois, der seit zehn Jahren in Kolumbien lebt und als erfahrener Journalist und Kenner der FARC bezeichnet wird, wurde nach Berichten von Augenzeugen am linken Arm verwundet. Danach soll der 35-Jährige seine militärische Schutzausrüstung (Helm und Schutzweste) abgelegt und sich als Zivilist zu erkennen gegeben haben.

Die Guerillas teilten mit, dass sie sich am 28. April 2012 in einer ländlichen Gegend von La Montanita (Caquetá) im Kampf mit der Armee und Polizei befanden. Im Verlauf der Auseinandersetzungen wurde ein verwundetes „Mitglied der Armee“ gefangen genommen. Nach eingehender Untersuchung wurde der Gefangene als internationaler Journalist identifiziert.

„Zum Zeitpunkt der Gefangennahme trug Langlois die Kleidung der kolumbianischen Armee und nicht die blaue Uniform der Presse. Deshalb teilen wir die nationale und internationale Meinung einer Entführung nicht. Wir versorgten die Wunde des Journalisten, der nun außer Lebensgefahr ist“, lautete die Meldung über Twitter. Die Rebellen klagten die kolumbianische Regierung an, das Leben von Roméo gefährdet zu haben. „Der Kriegsgefangene Roméo Langlois wird bald unversehrt freigelassen“, schloss die Mitteilung.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot Internet

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!