Oribe Peralta schiesst Mexiko im Fussball zum Olympiasieg

LONDRES ORO

Datum: 11. August 2012
Uhrzeit: 14:05 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Brasilien chancenlos gegen ausgebuffte Mexikaner

Mexikos Olympiaauswahl hat am Samstag (11.) sensationell Gold im Fussball geholt. Die „Tri“ schlugen den amtierende Olympiadritten Brasilien am Ende verdient mit 2:1 (1:0). Es war die erste Finalteilnahme Mexikos in einem olympischen Fussballturnier gewesen. Die Seleção hingegen muss sich bei ihrer dritten Finalteilnahme nach 1984 und 1988 erneut mit Silber begnügen und läuft dem letzten fehlenden Titel weiter hinterher.

Die Höhepunkte der über weite Strecken einseitigen Partie lassen sich an einer Hand abzählen. Bereits nach nur 30 Sekunden hatte Oribe Peralta sein Team mit 1:0 in Führung geschossen, Brasilien hatte sich zu diesem Zeitpunkt scheinbar noch gar nicht richtig warm gelaufen. Die „Tri“, wie die mexikanische Auswahl in Anlehnung an ihre Landesflagge genannt wird, sorgte anschliessend über die gesamte Spielzeit durch geschicktes Stellungsspiel dafür, dass Brasilien regelmässig am Abwehrbollwerk der Zentralamerikaner scheiterte.

Auch wenn die Südamerikaner deutlich besser ins Spiel kamen und vor allem im Mittelfeld dominierten, konnten sich sich keine großen Chancen herausarbeiten. Dafür nutzten die Azteken jeden kleinen Fehler ihrer Gegner, um selbst torgefährlich zu werden. Nachdem Mexiko ihren Vorsprung in die Halbzeitpause gebracht hatte, zogen sie sich mit Beginn der zweiten 45 Minuten noch weiter in die eigene Hälfte zurück. Erst nach knapp einer Stunde tauchten sie wieder vor dem brasilianischen Tor auf und hätten fast ihren Vorsprung ausbauen können. Nach einem Abwehrfehler war Marco Fabian im Strafraum zu einem Fallrückzieher gekommen, traf aber nur die Latte.

Mehr Erfolg hatte der Torschütze zum 1:0, Oribe Peralta in der 75. Minute. Nach einem Freistoss auf der rechten Seite lief sich der neue Nationalheld völlig frei und köpfte unbehindert das Leder zum 2:0 ins Netz. Auch hier hatten die Azteken einen krassen Fehler des fünffachen Weltmeisters gnadenlos ausgenutzt. Den eigentlich technisch überlegenen Brasilianern gelang zwar durch Hulk in der Nachspielzeit noch der 2:1 – Anschlusstreffer (90.+1), jubeln dufte jedoch am Ende die „Tri“ über den ersten Olympiasieg in der Geschichte des mexikanischen Fussballs.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Federacion Mexicana de Futbol

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!