Städtepartnerschaft Köln und Rio de Janeiro – wenn Karneval die Kontinente verbindet

2136252

Datum: 22. November 2012
Uhrzeit: 13:47 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Bereits am 19. September 2011 haben der Oberbürgermeister von Rio de Janeiro, Eduardo Paes, sowie der Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters einen Vertrag zur gemeinsamen Städtepartnerschaft Rio und Köln unterzeichnet. Die Initiative dazu kam von brasilianischer Seite, wurde aber von der deutschen Stadt Köln sehr begrüßt. Köln ist Anziehungspunkt für viele Brasilianer, denn hier lebt mit rund 15.000 Mitgliedern die größte brasilianische Gemeinde in Deutschland.

Im Fokus der gemeinsamen Zusammenarbeit und Verbundenheit stehen die Fußball-WM 2014 und die Olympischen Spiele 2016, die beide in der brasilianischen Großstadt stattfinden werden. Weiterhin soll durch die Städtepartnerschaft die gemeinsame Bindung und der Austausch vertieft werden. Das Vorhaben Roters, die Partnerschaft von Beginn an mit Leben zu füllen, hat sich in Köln schnell realisiert, denn in den nächsten Monaten wird der deutsche Karneval unter brasilianischen Fahnen gefeiert.

Der Kölner Karneval hat ein Herz für Brasilien

Jedes Jahr feiert Köln die fünfte Jahreszeit unter einem bestimmten Motto. Dieses Motto wird von den echten Karnevals-Jecken eine Session lang ausgiebig gelebt: das Motto wird in gerahmten Bildern verewigt, in typischem Liedgut besungen und auf Mottoschals und T-Shirts zur Schau gestellt. In der Session 2012/2013 spielt dabei Rio de Janeiro die entscheidende Rolle. Das diesjährige Kölner Motto „Fastelovend em Blot – he un am Zockerhot“ (Karneval im Blut – hier und am Zuckerhut) fordert die Karnevalisten dazu auf, auf brasilianische Art und Weise den Kölner Karneval zu feiern.

Gleiches gilt für Brasilien: dort wurde das Jahr 2013 zum Deutschlandjahr ernannt, sodass auch beim Karneval in Rio deutsche Einflüsse erkennbar sein werden. Die Liebe zum Karneval, zum Straßenfest und zum Kostümieren verbindet beide Städte gleichermaßen und ist ein wesentlicher Faktor, um die Städtepartnerschaft auf fröhliche Art und Weise zu feiern. Der Karneval in Köln wurde am 11.11.2012 mit brasilianischen Gästen in authentischen Samba-Kostümen eröffnet. Auch optisch hat das Festkomitee die Verbindung Brasilien-Köln bekräftigt: das diesjährige Karnevals-Logo zeigt ein Herz, das mit zwei Trommelstöcken sowohl auf eine kölsche, als auch auf eine brasilianische Trommel schlägt. Das Herz für Karneval schlägt eben in Köln und in Rio.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Beth Santos/Prefeitura Rio de Janeiro

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!