Venezuela: „El Pais“ veröffentlicht Fake Foto von Hugo Chávez

ch

Datum: 24. Januar 2013
Uhrzeit: 08:17 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Ergebnis des Geheimhaltungstheaters in Caracas

Die spanische Zeitung „El Pais“ hat in ihrer Web-und Print-Publikation Fotos veröffentlicht, die einen angeblichen inkubierten Hugo Chávez zeigen. Die venezolanische Regierung durch Kommunikationsminister Ernesto Villegas verurteilte die groteske Fälschung auf das schärfste.

ch

Das Bild war offensichtlich ein Screenshot von einem Video auf YouTube (Hochgeladen 2008). „Dieses Foto ist eine Fälschung und wurde von El Pais auf der ersten Seite veröffentlicht“, so Villegas. Rund vierzig Minuten nach Erscheinen der Ausgabe stoppte El Pais die Print-Ausgabe und gestand ein, dass es versäumt wurde, Ort und Datum des Fotos zu überprüfen.

Hugo Chávez befindet sich seit dem 11. Dezember auf Kuba. Der 58-jährige unterzog sich seiner vierten Krebsoperation innerhalb von 18 Monaten, Videobotschaften vom angeblich genesenden bolivarischen Führer existieren nicht. Mit ihrer Informatiospolitik à la Kommunistische Partei Nordkoreas und Kubas sorgt Caracas regelrecht dafür, dass sich die makabersten Spekulationen rund um den Globus verbreiten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    hombre

    da liegt er der Sozialismus des 21. Jahrhunderts…ohne Hilfe von aussen (Demokratie) geht gar nichts!

    Einer der grossen Nachteile der Demokratien, wahre Brutstätten für die „rote Brut“

  2. 2
    Martin Bauer

    Fotos, welche die Chávez Administration in der Vergangenheit veröffentlicht hat, waren so häufig Grossteil gefälscht, dass man dies schon als Standardmethode dieser Leute bezeichnen kann. Wieso regen sie sich dermassen auf, wenn das jemandem anders einmal aus versehen passiert? Würden sie das Volk, welches sie einst ma vertreten sollten, korrekt informieren, wie es ihre Pflicht ist, entstünden solche Situationen erst gar nicht.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!