Lateinamerika: Herztransplantierte Frau in Chile bringt Kind zur Welt

chile

Erste Chilenin, die trotz einer Herzverpflanzung Mutter wurde (Foto: Internet)
Datum: 10. Mai 2014
Uhrzeit: 16:23 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Eine junge Chilenin, die 2004 ein neues Herz bekam, wurde am Freitag Mutter. Die 29-Jährige brachte das Kind im gleichen Krankenhaus zur Welt, in dem vor zehn Jahren die Herztransplantation vorgenommen wurde. Weltweit sind nur wenig Fälle bekannt, bei denen Herztransplantierte Frauen ein Kind zur Welt gebracht haben. Nach Angaben chilenischer Ärzte liegt ihre Zahl bei 30 bis 40 Müttern. Daillana Llanos ist die erste Chilenin, die trotz einer Herzverpflanzung Mutter wurde. Das Baby kam nach 37 Schwangerschaftswochen zur Freude der Mutter und der Ärzte gesund zur Welt.

Kurz nach der Geburt ihrer ersten Tochter waren bei Daillana Llanos schwere Herzprobleme aufgetreten. Glücklicherweise konnte schnell ein Organspender gefunden und die junge Frau gerettet werden. Ihre jetztige Schwangerschaft verbrachte Daillana Llanos unter ständiger ärztlicher Beobachtung im Krankenhaus “Gustavo Fricke” in Viña del Mar bis das Mädchen am Freitag (9.) per Kaiserschnitt zur Welt kam.

Die Ängste Daillanas, dass sich die starken Medikamente, die sie wegen der Transplantation ein Leben lang einnehmen muss, auf die Gesundheit des Kindes auswirken könnten, wurden widerlegt. Wie die Ärzte mitteilen gibt es keinerlei Probleme: Mutter und Tochter sind wohlauf und befinden sich bei “perfekter Gesundheit”.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!