Venezuela: „Unser Chávez, der Du bist im Himmel“

chavez

Sozialistischer Parteitag in Caracas (Foto: AVN)
Datum: 02. September 2014
Uhrzeit: 06:47 Uhr
Leserecho: 10 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die venezolanische Regierungspartei „Partido Socialista Unido de Venezuela“ (PSUV) hat auf ihrem Kongress ein Gebet an den verstorbenen Präsidenten Hugo Chávez offiziell gebilligt. Das „Gebet“ ist dem des christlichen „Vaterunser“ nachempfunden und wurde am Montag (1.) auf dem Parteitag in Caracas vorgestellt. „Unser Chávez, der du bist im Himmel und auf der Erde (…) Spende uns Licht, damit wir nicht der Versuchung des Kapitalismus, der Oligarchie und des Verbrechens des Schmuggels unterliegen. Für immer und ewig, Amen. Lang lebe Chávez“, heißt es in dem Gebet.

Während der Sitzung kündigte Präsident Maduro unter anderem eine Reihe von Vorschlägen und Entscheidungen hinsichtlich des Prozesses der Erneuerung des Staates an. „Ich hoffe auf Ihre Unterstützung“, so das Staatsoberhaupt. Staatlich nicht kontrollierte/manipulierte Medien gehen in ihrer Berichterstattung davon aus, dass eine Reihe der Ministerien neu besetzt werden.

Padre Nuestro chavista

“Chávez nuestro que estás en la cárcel,
santificado sea tu golpe, venga a nosotros, tu pueblo, hágase tu voluntad,
la de Venezuela, la de tu ejército,
danos hoy la confianza ya perdida,
y no perdones a tus traidores,
así como tampoco perdonaremos a los que te aprehendieron.
Sálvanos de tanta corrupción
y líbranos de Carlos Andrés Pérez. Amén”

Credo chavista

Creo en la Revolución Todopoderosa,
creadora de la ley de pesca y de la ley de tierra
Creo en Hugo Chávez Frías, su único hijo
que fue concebido por obra y gracia del pueblo venezolano
Nació en Sabaneta de Barinas
padeció bajo el poder de Poncio Carmona Estanga y Judas Ortega.
Fue secuestrado, vejado políticamente muerto y sepultado,
resucitó al segundo día y subió a Miraflores,
y ahora está sentado a la diestra de Diosdado Cabello,
desde allí empezará a juzgar a los vivos y a los muérganos
que quisieron usurpar el poder
Creo en la Constitución Bolivariana,
en las Leyes Habilitantes, en la derrota de los escuálidos
y en este gobierno perdurable
por los siglos de los siglos.

Amén

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Mango

    H.C. wo auch bist,
    werf deine rote Bande in den Mist,
    lege die Castros noch dazu,
    dann haben wir hier unsre Ruh
    Amen..

    Ԓ Ԓ Triste pobre pueblo
    que Cuba chuleó
    la harina esperando
    el pollo no llegó

    Abajo las colas
    abajo las colas
    mercal no sirvió
    mercal no sirvió

    Y el pobre pueblo en su cola
    harina esperó
    mientras tanto Cuba
    tuvo lo mejor
    petróleo y negocios
    que Hugo los dejó
    mientras tanto Cuba
    tuvo lo mejor

    Petroleo y negocios
    que Hugo les dejó……………

    • 1.1
      Inge Alba

      Hey, da bhaben wir ja einen Poeten unter uns, mal an de Universal senden!

  2. 2
    Mango

    Habe bei Ԓ Ԓ Überschrift vergessen: Ist die neue Hymne

  3. 3
    Rosa

    Leider konnte man ihn nicht kreuzigen…

  4. 4
    Caramba

    Immer wenn ich glaube, bescheuerter und pathetischer und dümmer gehts wirklich nimmer, kommt der nächste Streich. Wie dieses Gebet…..
    Und jedes Mal lach ich mich erst mal krumm über die grenzenlose Dummheit – und jedesmal wird mir danach ganz anders, wenn ich mir die sicherlich zigtausend Chavista vorstelle, die das mit Inbrunst und Glauben nachplappern, wie jede Dummheit vorher.
    Hat etwa das Vögelchen MadBurro das Gebet geflüstert?
    Mannmannmann……

  5. 5
    Der Bettler

    Bin neugierig was der Pabst dazu sagen wird,wenn man jetzt schon die größten Strauchdiebe aller Zeiten anbeten läßt. Aua,das tut weh.

  6. 6
    der Reisende

    Das ist noch nicht alles da kommt noch viel mehr.Das ganze ist auch klar den mit diesem Scheißhaufen von Opposition und diesem unfähigen Volk können der Kolumbianer und die Castros hier machen was sie wollen.Ich bin überzeugt wen morgen ein neue Verordnung rauskommt in der es heißt ab sofort wird Bullen Mist in Dosen verkauft steht das unfähige Volk ( 75 % ) sofort wieder in der Schlange um eine Dose zu ergattern.

  7. 7
    Marvin Scott

    Dieses Gebet widerspiegelt die totale Unfähigkeit derjenigen, die so etwas erfinden: Sie haben kein Konzept, keine Strategie, keinen Erfolg – da hilft eben nur noch beten.

  8. 8
    hugo

    es wird kein ende haben. als nach kriegs kind weis ich das unsere noch 1945 den totalen krieg wollten obwohl der russe und der ami vor der tür standen.
    danach mußten wir uns anhören das wir einen kleinen hitler brauchten.
    hier ist es ähnlich. der russe und chinese ist schon da. und irgent wann wird man chaves und konsorten wieder herbei sehnen.
    sie wollen den totalen bankrot und merken noch nicht mal das sie es schon sind.

  9. 9
    Inge Alba

    Ja, ja, jedes Volk muss mal durch den Dreck, jeder hat es auch verdient, denn lernen aus der Geschichte, nein, das will keiner. Haben wir doch schon wieder so viele Volksverführer die mit allem möglichen Irrsinn die Menschheit verführen. Da muss man nicht bis Venezuela sehen, es reicht schon innerhalb Europa´s, etwas weiter weg, Iran, Irak, Syrien, Israel, Russland, China, Nordkorea jeder auf seine Weise, beherrscht, verdummt, verknechtet sein Volk und sie lieben es, sie schreien nach mehr. Der Mensch ist blöde, oder eben auch nicht besser als so ne Ameise, fressen,saufen, Kinder machen, arbeiten, einem Volksaufhetzer nachlaufen und wenn es so weit ist alle 4-e von sich strecken. Wird anstatt besser eigentlich im Moment immer schlimmer, weltweit gesehen nehmen die Krisen zu und sind teilweise an Dummheit, Gemeinheit, Grausamkeit nicht zu übertreffen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!