Puerto Rico: Neues Agrotourismus-Programm stärkt nachhaltigen Tourismus

Datum: 25. September 2014
Uhrzeit: 06:23 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Puerto Rico Tourism Company (PRTC) und das puertoricanische Landwirtschaftsministerium haben das „Agricultural Tourism Program“ ins Leben gerufen. Agrotourismus ist eine Form des nachhaltigen Tourismus, bei der Besucher die Landwirtschaft, die lokalen Produkte und heimischen Gerichte sowie den Alltag, das kulturelle Erbe und die Traditionen einer Region kennenlernen können. Auf der anderen Seite bedeutet diese Form des Reisens ein zusätzliches Einkommen für die lokale Landwirtschaft. Die Hacienda Tres Ángeles in Adjuntas, im Zentrum Puerto Ricos, wurde nun als erste Plantage offiziell für dieses Projekt zertifiziert.

Die Puerto Rico Tourism Company initiierte das Agricultural Tourism Program, da der Agrotourismus ein enormes Wachstumspotential für das Land darstellt. Hierfür berief das Fremdenverkehrsamt ein Expertengremium, das den „Agricultural Tourism Guide“ erstellen wird. Gemeinsam mit der Puerto Rico Tourism Company-Sparte für nachhaltigen Tourismus wird sie entsprechende Plantagen und Bauernhöfe evaluieren und potenzielle neue Agrotourismus-Projekte identifizieren. Die teilnehmenden Betriebe müssen spezielle Kriterien erfüllen, beispielsweise die nachweisliche Produktion von Agrarprodukten sowie ein nachhaltiges touristisches Konzept.

„Das Agricultural Tourism Program ist ein weiterer Schritt in der Stärkung von touristischen Nischen, die auf typischen Charakteristika unserer Insel basieren – wie unsere lokalen Produkte, eines der Standbeine des Agrotourismus. Sie beeinflussen die wirtschaftliche und soziale Nachhaltigkeit unserer Bauern sowie der lokalen Tourismusindustrie und die gesamte wirtschaftliche Entwicklung von Puerto Rico“, kommentiert Ingrid I. Rivera Rocafort, Executive Director der Puerto Rico Tourism Company.

Die Hacienda Tres Ángeles wurde vom puerto-ricanischen Jungunternehmer Juan Meléndez gegründet und ist ein Beispiel dafür, welchen Einfluss der Agrotourismus auf den lokalen Tourismus hat. Immer samstags lernen Besucher hier in zwei- bis zweieinhalbstündigen Kaffee-Touren Details über den Kaffeeanbau und seine Geschichte, die Bohnenauswahl, den Röstprozess und die Ökonomie des Marktes und können die modernste ökologische Kaffeemühle Puerto Ricos besichtigen. Im Rahmen der Tour und im zur Hacienda gehörigen Café haben Besucher natürlich auch die Gelegenheit, den einzigartigen Kaffee bei einmaliger Aussicht über die Berge zu genießen. Der ökologisch wirtschaftende Hof beschäftigt 16 Angestellte in Management und Verwaltung der Plantage sowie 85 Kaffeepflücker in der Erntezeit (September bis Dezember). Acht weitere direkte Jobs und zwölf indirekte Stellen sind in Planung.

Mit einem Gesamtinvestment von 516.192 US-Dollar (davon stammen 242.435 US-Dollar vom Landwirtschaftsministerium), begann Meléndez eine Fläche von 0,4 Quadratkilometern zu bewirtschaften. 90 Prozent werden für den Kaffeeanbau genutzt, der Rest für Orangen und Kochbananen. Der Hof exportiert sowohl nach Europa und in die Vereinigten Staaten, versorgt aber auch den lokalen Markt.

„Heute feiern wir den Start des Agricultural Tourism Program mit der offiziellen Zertifizierung der Hacienda Tres Ángeles, der ersten Plantage in dem Programm der Puerto Rico Tourism Company. Schon bald werden wir weitere Plantagen zertifizieren, unter anderem in Las Marías, Yauco, Jauyuya, Ponce und Maricao. Mit diesem Programm fördern wir die Schaffung von Arbeitsplätzen und stärken Puerto Ricos weltweites Image als beliebtes Urlaubsziel“, so Rivera Rocafort abschließend.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!