Brasilien: Staatsanwaltschaft bestätigt Ermittlungsverfahren gegen Ex-Präsident Lula Da Silva

chavez-lula

Hugo Chávez (links) und Lula vereinbarten Darlehen für den Bau der Metro de Caracas (Foto: Ricardo Stuckert/PR)
Datum: 05. Mai 2015
Uhrzeit: 10:30 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Eine Gruppe von brasilianischen Staatsanwälten hat am Montag (4.) bestätigt, ein Ermittlungsverfahren gegen Ex-Präsident Lula Da Silva eingeleitet zu haben. Die Anti-Korruptionseinheit hat nun 90 Tage Zeit um zu entscheiden, eine vollständige Untersuchung wegen des Verbrechens der Bestechlichkeit zu eröffnen. Dem ehemaligen Staatsoberhaupt (Januar 2003 bis zum 1. Januar 2011) wird vorgeworfen, den großen familiengeführten brasilianischen Mischkonzern “Odebrecht” dank seiner Verbindungen bei Aufträgen aus dem Ausland direkt oder indirekt “unterstützt” zu haben. Dabei geht es auch um Aufträge aus Kuba, Dominikanische Republik und Venezuela, die über Darlehen der Nationalbank für wirtschaftliche und soziale Entwicklung (BNDES) abgewickelt wurden. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, drohen Lula bis zu fünf Jahre Haft.

Das südamerikanische Land Brasilien wird vom größten Korruptionsskandal in seiner Geschichte erschüttert. Darin involviert ist die Regierungspartei “Partido dos Trabalhadores” (PT), die etwa 150 bis 200 Millionen US-Dollar an Bestechungsgeldern vom staatseigenen Konzern Petrobras erhalten haben soll.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Herbert Merkelbach

    Dann muss Lula demächst die „Hose runter lassen“. Wie viel Glaubwürdigkeit hat er eigentlich noch?

  2. 2
    babunda

    dann sollen sie gleich die dilma mituntersuchen, die haben alle geld von petrobras kassiert, überall nur ein fürchterlicher korruptionssumpf, die linken betrachten den staat als selbstbedienungsladen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!