Brasilien: Seltenes Vogelfossil vom Superkontinent Gondwana entdeckt

fossil

Kleine Vogel hat vor etwa 115 Millionen Jahren gelebt (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 03. Juni 2015
Uhrzeit: 03:03 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Santana-Formation ist eine der bedeutendsten Fossillagerstätten der Welt. Sie liegt in der Region Santana im Osten Brasiliens im Araripe-Becken im Grenzgebiet der Bundesstaaten Pernambuco, Piauí and Ceará. Die Fossilien der Santana-Formation entstammen der frühen Kreidezeit vor etwa 110 Millionen Jahren. Zu dieser Zeit kam es zum Auseinanderbrechen des Riesenkontinents Gondwana und die beiden Teile Südamerika und Afrika entfernten sich voneinander. Forscher haben in der Region die Überreste eines Vogelwinzlings entdeckt. Das Tier hat die Größe eines Kolibris und lange, dem Schaft eines Pfeils ähnelnde Schwanzfedern.

Professor Dr. Ismar de Souza Carvalho, Leiter des Instituts für Geowissenschaften an der Bundesuniversität von Rio de Janeiro (UFRJ), bezeichnet den Fund des Fossils als ein echtes Juwel. „Obwohl es sich um einen jungen und kleinen Vogel handelt, ist dieser Fund eine sehr wichtige Entdeckung für das Verständnis der Evolution der Vögel im einem anderen evolutionären Zweig, dem Ornithuromorpha. Die Entdeckung dieses Fossils ist ein echtes Juwel für die brasilianische Paläontologie“, freut sich Ismar de Souza Carvalho.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!