Hurrikan „Matthew“ in der Karibik: Reisehinweise für Jamaika, Haiti und Kuba

jaulundsturmundsol

Über den warmen Gewässern der Karibik hat sich Hurrikan „Matthew“ gebildet (Grafik: Wunderground)
Datum: 30. September 2016
Uhrzeit: 14:35 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Über den warmen Gewässern der Karibik hat sich Hurrikan „Matthew“ gebildet. Der gewaltige Orkan der Kategorie 2 auf der Saffir-Simpson-Hurrikan-Skala (SSHS) liegt rund 300 Kilometer vor der Küste von Venezuela/Kolumbien, entwickelt Sturmböen von knapp 200 km/h in der Spitze und zieht mit rund 21 Stundenkilometern Richtung Norden. Aktuelle Prognosen des Nationalen Hurrikanzentrums in Miami (USA) gehen davon aus, dass sich „Matthew“ noch auf Kategorie 3 verstärkt und zu einer Bedrohung für Kuba, Dominikanische Republik und Jamaika wird. Angesichts der bedrohlichen
Lage hat das Auswärtige Amt in Berlin seine Reise- und Sicherheitshinweise aktualisiert.

Dieser Bericht bezieht sich auf:

    „Der Tropensturm „Matthew“ wurde zum Hurricane hochgestuft und bewegt sich dieses Wochenende auf Jamaica, Haiti und Kuba zu, mit einem Landfall ist am 02. bzw. 03.10.2016 zu rechnen. Die Stärke des Sturmes, dessen genauer Verlauf und die konkrete Gefährdung können sich innerhalb von Stunden ändern. Auf Jamaika, Haiti und vor allem im Osten Kubas muss in den nächsten Tagen mit starken Regenfällen gerechnet werden, in deren Folge es zu Überschwemmungen und Erdrutschen kommen kann. Reisende sollten die regionalen Wettervorhersagen verfolgen und die Hinweise der lokalen Behörden beachten“, so die zentrale Schaltstelle der deutschen Diplomatie.

    Anzeige
    wandere aus, solange es noch geht

    P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

    © 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

    Dies könnte Sie auch interessieren

    Kommentarbereich

    Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

    Leider kein Kommentar vorhanden!

    Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!