Argentinien und Peru planen gastronomisches Zentrum

essen

Die peruanische Küche konnte in den vergangenen Jahren nicht nur Ruhm sondern auch zahlreiche prestigeträchtige Auszeichnungen erlangen (Foto: PROMPERÚ)
Datum: 10. Juli 2017
Uhrzeit: 11:12 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Argentinien und Peru beabsichtigen die Region in ein gastronomisches Zentrum zu verwandeln. Dies gab am Samstag (8.) Argentiniens Tourismusminister Gustavo Santos in der peruanischen Hauptstadt Lima bekannt. „Gastronomie ist für Argentinien Teil seiner Identität und wir wollen mit Peru die Region als gastronomisches Zentrum präsentieren“, so Santos. Nach seinen Worten wird der gastronomische Tourismus die lokale Wirtschaftsentwicklung fördern, verschiedene Berufssparten wie Landwirte und Köche können davon profitieren.

Die peruanische Küche konnte in den vergangenen Jahren nicht nur Ruhm sondern auch zahlreiche prestigeträchtige Auszeichnungen erlangen. 2011 erklärte die Organisation der amerikanischen Staaten OEA die peruanische Gastronomie zum amerikanischen Kulturerbe und Peru wurde bereits dreimal in Folge bei den World Travel Awards, den sogenannten Oscars der Reisebranche, zur besten kulinarischen Destination der Welt gewählt. Auf der Liste der 50 besten Restaurants der Welt sind gleich zwei peruanische Restaurants unter den ersten 20 Plätzen zu finden, eines davon wurde zudem zum besten Restaurant Lateinamerikas gekürt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!