Herz und Hand ist keine Angelegenheit der Hautfarbe

schwarz-weiss

Datum: 13. Dezember 2009
Uhrzeit: 18:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

schwarz-weissKommunikation und Problemlösung mit Kopf, Herz und Hand ist keine Angelegenheit der Hautfarbe, von Schwarz und Weiß, aber der Kultur und der Menschenbildung. Und wenn Immanuel Kant um 1800 schreibt: „Die Neger haben von der Natur aus kein Gefühl, welches über das Läppische hinausstiege“ beweist er damit das Gegenteil des eigentlich beabsichtigten Belegs für die Überlegenheit der weißen Rasse. Und viele seiner Zeit- und Rassengenossen ebenso. Die waren ja farbenblind. Sie sahen nur schwarz und weiß, Farben kannten sie nicht. Nicht einmal Grautöne.

Es liegt mir fern, die damaligen großen weis(s)en Denker, Philosophen und Schriftsteller durch den Schmutz zu ziehen. Sie haben ja nur getan, was Mode war, und sind nicht über die wohlgefälligen Clichés „hinausgestiegen“. Sie haben verallgemeinert, wie jeder „Gewöhnliche“. Und erst noch daneben. Ich bemühe mich, nicht dasselbe zu tun, und etwa die deutschen Neonazis oder die Schweizer Minarettabreisser auch in denselben Kübel zu schmeißen.

Zugegeben, den eurozentrisch Getrimmten mag das Verhalten der Schwarzen auf den ersten Blick „läppisch“ erscheinen. Ein zweiter Blick zeigt allerdings, dass das ein Bildungsproblem ist ( auf beiden Seiten ), da die meisten Schwarzen zu arm sind um eine Schule besuchen zu können. Der dritte Blick offenbart die reichdifferenzierte, mehrdimensionale, vielfarbige Denke schon nach einiger Schulbildung. Und bei noch mehr Bildung beginnen sich die exotischen Welten zu öffnen, die Welten des Geistes, der Gefühle und des Ausdrucks in ihrer ganzen Synergie. Es ist eine Frage der Bildung.

Daneben erscheint mir weiße Denke – ich verballhorne und verallgemeinere jetzt mal wie jene – undifferenziert, digital wie Ja oder Nein in der Demokratie, Null und Eins oder Strom und kein Strom im Computer. Man vergisst dass zwischen Plus und Minus Spannung, zwischen Geburt und Tod Leben entsteht, und zwischen Schwarz und Weiß gibt es Grauwerte ( in reicher Skala ), und eben sogar Farben. Minarett oder kein Minarett ? Spätestens seit dieser Abstimmung begreife ich, was ich schon wusste. So etwas wie diese Abstimmung polarisiert, zuletzt bleiben nur noch zwei Pole oder Parteien übrig, Kriegsparteien. Schluckauf.

Digital denken ist modern, Computer denken digital. Demokratien entscheiden digital. Digital ist undifferenziert, schluckauf.

Ausraubung, Genozid, Versklavung, Kolonisierung, Diffamierung, Überlegenheitsfimmel. Die Dunkelhäutigen sollen auf den Schutz und Rat der weißen Helden angewiesen sein. Albert Schweitzer sagte: „Den Negern gegenüber habe ich das Wort geprägt: Ich bin dein Bruder; aber dein älterer Bruder.“ Er kannte in seiner Entourage offenbar keine gebildeten Schwarzen, und keine ungebildeten Weißen, Krawallbrüder, Hip-Hopper & more. Die gehören eher in die trostlosen Vorstädte der Weißen, als in den Urwald.

Die Schwarzen haben kein Minderwertigkeitsproblem. Sie haben ein nicht genetisch, sondern materiell bedingtes Bildungsproblem. Natürlich lassen sich ein paar hundert Jahre Bildungsrückstand nicht über Nacht aufholen. Aber inzwischen haben sie doch schon recht viel aufgeholt, an Schulbildung, und an Menschenbildung.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Die exklusive Haiti-Kolumne im latina press Nachrichtenportal von Otto ‚Swissfot‘ Hegnauer. Der ehemalige Lehrer lebt seit mehreren Jahrzehnten auf Haiti und berichtet exklusiv von seinem täglichen Leben auf der Insel Hispaniola.

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: http://www.2ukim.de/schwarz-weiss.jpg

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!