Brasilien: Zweijähriger an Kokain-Überdosis gestorben

kokain-tuetchen

Datum: 25. April 2011
Uhrzeit: 18:16 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Bruder fand Droge angeblich in der Tasche der Mutter

In Brasilien ist ein zweijähriger Bub an einer Überdosis Kokain gestorben. Dies ergab eine Untersuchung des gerichtsmedizinischen Instituts von Rio Branco im Bundesstaat Acre im Nordwesten des Landes. Der Vorfall ereignete sich bereits am 18. April, das Ergebnis der entnommenen Urinprobe des Jungen wurde jedoch erst heute (25.) veröffentlicht.

Nach letzten Erkenntnissen soll das Kleinkind ein Tütchen mit der Droge in Pulverform verschluckt haben. Die 29-jährige Mutter erklärte in einer ersten Vernehmung, selbst keine Drogen zu nehmen. Sie habe das Tütchen bereits vor gut zwei Wochen auf der Strasse gefunden und in ihre Tasche gesteckt. Dort habe es ihr vierjähriger Sohn nun entdeckt und dem jüngeren Bruder gegeben, der es dann verschluckt habe.

Die Ermittler haben jedoch Zweifel an der Darstellung der jungen Frau, ein Richter hat bereits eine Analyse ihres Urins angeordnet. Die Ergebnisse stehen jedoch noch aus. Auch wird untersucht, ob die 29-jährige die Droge an andere Personen weitergeben wollte. Ihr Lebensgefährte sitzt derzeit im Gefängnis, möglicherweise war das Kokain für ihn bestimmt.

Die Mutter bekam zunächst einen Sozialarbeiter zur Seite gestellt und nach ihrer Vernehmung wieder auf freien Fuss gesetzt. Nach Angaben der zuständigen Ermittler könnte jedoch jederzeit eine neue Vorladung erfolgen, sollte sich der Verdacht auf Drogenhandel und Drogenkonsum erhärten. Auch eine Anklage aufgrund eines Tötungsdeliktes wird derzeit nicht ausgeschlossen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: PMDF/Handout

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!