FIFA Frauen-WM 2011: Kolumbien chancenlos gegen US-Girls

Datum: 02. Juli 2011
Uhrzeit: 14:50 Uhr
Ressorts: Kolumbien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► USA übernehmen Tabellenführung in der Gruppe C

In der Rhein-Neckar Arena zu Sinsheim sind am Samstag (02.) beim 2. Spieltag in der Gruppe C die Frauen Nationalmannschaften von Kolumbien und den USA aufeinander getroffen. Das erste Spiel hatten die Südamerikanerinnen gegen Schweden mit 0:1 verloren, ein Sieg gegen den Titelaspiranten war deshalb Pflicht. Nach der ersten Begegnung des heutigen Spieltages, welche die Schwedinnen mit 1:0 gegen die Kickerinnen aus Nordkorea gewonnen hatten, eroberten die Nordlichter zumindest kurzfristig die Tabellenführung.

„Las Cafeteras“ gingen als AußenseiterINNEN in die Begegnung und wurden bereits in der 12. Minute kalt erwischt. Vor dem eigenen Strafraum bekam Salazar die Kugel nicht unter Kontrolle, Heather O’Reilly bedankte sich und drosch die Kugel aus rund 18 Metern zum frühen 1:0 in die Maschen. Die junge Mannschaft von Trainer Ricardo Roza ließ sich durch den frühen Rückstand nicht entmutigen und spielte entschlossen nach vorne. Beide Mannschaften, die zum ersten Male aufeinander trafen, boten den 25.475 Zuschauern in der Folgezeit ein abwechslungsreiches Spiel, wobei die Dominanz der „US-Girls“ mit zunehmendem Spielverlauf immer deutlicher wurde. Die Kolumbianerinnen spielten aufopferungsvoll, konnten jedoch bis zur Halbzeitpause gegen die sechsmaligen Siegerinnen des CONCACAF Women’s Gold Cup keinen Treffer verbuchen.

Zu Beginn der zweiten 45. Minuten kam es zu einer Duplizität der ersten Spielhälfte. In der 50. Minute setzte sich Cheney am Strafraum gegen Peduzinen durch, gab das Spielgerät zu Megan Rapinoe durch und der Joker zirkelte den Ball aus knapp sechzehn Metern hoch ins Tor. Kurz danach fiel das vorentscheidende 3:0 durch Carli Lloyd. Diese knallte die Kugel auf die Tormitte, Sandra Sepulveda sah dabei zwischen den Pfosten nicht gut aus und legte sich den Ball fast selbst ins Netz. Kolumbien gab sich nicht auf, spielte weiter mit erhobenem Haupt, wenngleich mit einer Wende in diesem Spiel nicht mehr zu rechnen war. Die Unparteiische Dagmar Damkova (CZE) pfiff die Begegnung nach 90 Minuten mit einem 3:0 für die favorisierten Damen aus den USA ab, die damit die Tabellenführung in der Gruppe C übernahmen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!