Venezuela will Russland Kakao, Schokolade und Kaffee liefern

Datum: 12. Dezember 2011
Uhrzeit: 16:14 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Laut dem venezolanischen Vizepräsidenten Elías José Jaua Milano will sein Land ab 2012 Kakao, Schokolade und Kaffee nach Russland liefern. Nach einem Bericht der russischen Nachrichtenagentur „Ria Novosti“ wurde für den Bananenexport nach Russland bereits ein Joint Venture gebildet.

Bereits vergangener Woche lieferte das südamerikanische Land mehrere tausend Stück Blumen nach Moskau.“Wir halten jetzt 130.000 Blumen bereit, die in den nächsten Wochen nach Moskau ausgeführt werden sollen“, zitierte die Agentur Jaua.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    hombre

    bekanntlich wurde Land verstaatlich bzw. dem rechtmässigen Eigentümern unter fadenscheinigen Argumenten gestohlen. Auch hier wird sich wie in Kuba der Ertrag auf vielleicht noch 1/10 dessen reduzieren als das was der Boden eigentlich hergibt…sprich unwirtschaftlich wie standard im Sozialismus…
    Eher wird Russland weitere Kredite liefern als dass Kakao oder Schokolade von Venezuela exportiert wird…
    Schön dass die Systemverherrlicher gleich wieder mit vollem Mund und fetten Wanst den Kapitalismus verächten…

  2. 2
    alexandro

    in einem jahr wird es dann heißen;frei nach valentin: wollen täten wir schon mögen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut
    wen dann keine schokolade bei putin ankommt, haben es sicher westliche kapitalisten verhindert oder halbverhungerte sozialistische chavistas haben sie vorher aufgefressen

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!