Bolschoi-Tänzer zu Besuch auf Kuba

Bolschoi

Bolschoi Ballett Don Quixote Natalia Osipova Ivan Vasiliev Foto copyright C. Tandy
Datum: 12. Februar 2010
Uhrzeit: 14:54 Uhr
Ressorts: Kuba, Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Mehrere Mitglieder des weltberühmten Bolschoi-Ballett trafen auf der Karibikinsel Kuba ein. Dies ist nach 30 Jahren Abwesenheit der erste Besuch von Mitgliedern des Balletts in Havanna. Laut Angaben eines russischen Offiziellen wird in nächster Zukunft das komplette  Bolschoi-Ballett die Insel zu einem Gastspiel besuchen.

Das Bolschoi-Theater in Moskau ist das bekannteste und wichtigste Schauspielhaus für Oper und Ballett in Russland. Das heutige Bolschoi-Theater besteht seit dem Jahr 1776. Heute arbeiten dort etwa 900 Schauspieler, Tänzer, Sänger und Musiker. Die Stars sind meistens auf Tournee und daher selten in Moskau anzutreffen.

Sechs Bolschoi-Tänzer werden am Samstag zusammen mit dem kubanischen National Ballet in Klassikern wie „Schwanensee“ und „Giselle“ auftreten. Das Bolschoi-Ballett trat zuletzt in Kuba im Jahr 1980 beim Havanna International Ballet Festival auf. „Diejenigen, die nun wieder in Havanna sind, erinnern sich an Kuba mit viel Nostalgie“, teilte Tänzern Elena Andrienko in einer Pressekonferenz mit. „Es ist uns eine Ehre, hier zu sein“, so Andrienko.

Der Besuch der Tänzer gehört zum neuen offiziellen Erscheinungsbild der Truppe und ist Teil einer generellen Erneuerung der Beziehungen zwischen Russland und Kuba. Bereits in den vergangenen zwei Jahren bewegten sich die einstigen Verbündeten des Kalten Krieges zwischen derSowjetunion und den USA stärker aufeinander zu. Mehrmals besuchten seitdem russische Beamte die Insel und unterzeichneten zahlreiche wirtschaftliche und politische Abmachungen, welche die bilateralen Beziehungen beider Partner verstärkten. Zudem besuchte Präsident Raul Castro Russland im letzten Jahr.

Laut der russischen Kulturministerin Olga Zhukova wurde zwischen beiden Ländern ein Abkommen über kulturelle Zusammenarbeit unterzeichnet, das unter anderem einen Besuch des kompletten Bolschoi Ballett auf Kuba vorsieht. „In naher Zukunft werden alle unsere Künstler aus dem Bolschoi-Theater und aus dem Mariinski-Theater, welches auch viele große Künstler hat, nach Kuba reisen“, teilte Zhukova mit.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: http://latina-press.com/wp-admin/post.php?action=edit&post=12669&message=10

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!