Bürgermeister von New Orleans auf Kuba eingetroffen

Freundschaftspins-USA-Kuba

Peace Kuba-USA
Datum: 18. Oktober 2009
Uhrzeit: 07:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Freundschaftspins-USA-KubaDer Bürgermeister von New Orleans,  Ray Nagin, ist auf Kuba eingetroffen. Ray Nagin ist der erste US-Bürgermeister seit 50 Jahren, der die Karibikinsel zu einem diplomatischen Besuch aufsucht.

Im Jahre 2005 wurde New Orleans von Hurrikan Katharina heimgesucht. Mehrere Deiche wurden zerstört, 80 Prozent des Stadtgebietes überflutet. Zehntausende Menschen wurden obdachlos. Bis heute hat sich New Orleans nicht von dieser Katastrophe erholt. Die Stadt wurde stark verwüstet – es entstanden Schäden in Milliarden Höhe.

Kuba, über das jedes Jahr mehrere Hurrikane hinweg ziehen, hat große Erfahrungen in der Früherkennung von Hurrikanen und gilt als international führend im Notfallmanagement bei diesen Naturkatastrophen.

„Wir waren Opfer einer Tragödie. Jetzt entwickel wir ein Modell für die Reaktions-und Einsatzbereitschaft“, teilte eine Sprecherin des US-Departments, welches die Reise genehmigte, mit.

Die Delegation aus New Orleans wird auch ein Treffen mit dem kubanischen Ministerium für Aussenbeziehungen und dem Ministerium für Kultur abhalten, bevor sie am Donnerstag, 22. Oktober, wieder in die USA abreist.

Dieses Treffen gilt als weiterer Beweis dafür, dass die USA ihre Beziehungen zu Kuba normalisieren wollen.
US-Präsident Barack Obama teilte mit, dass er keine spezifische Strategie verfolge, aber eine normale Beziehung zu Kuba anstrebe.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: flags.de

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!