Jamaika: Tony Brevett erliegt Krebsleiden

tonybrevett

Tony Brevett, Gründer von "The Melodians" (Foto: Reprodução)
Datum: 27. Oktober 2013
Uhrzeit: 14:45 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der jamaikanische Musiker Tony Brevett ist am Samstag (26.) in einer Klinik in Miami gestorben. Nach Angaben seiner Familie wurde Brevett nach starken Magenschmerzen und Problemen mit den Nieren bereits Anfang August in das Florida Memorial Hospital eingeliefert und erlag einem Krebsleiden. Tony war Mitglied der legendären Reggae-Band “ The Melodians“, die zu den bedeutendsten Bands des Rocksteady-Stils zählen.

Brevett, Bruder des Skatalites-Bassisten Lloyd Brevett, gründete als Teenager 1963 zusammen mit Trevor McNaughton und Brent Dowe „The Melodians“ in Greenwich Town, in Kingston. Brevett und Dowe teilten sich die Leadvocals, McNaughton war Harmony singer des Trios. Ihren größten Erfolg hatte die Band mit dem von ihr geschriebenen Song „Rivers of Babylon“. Der Song stellte alles bisher produzierte in den Schatten und markierte auch den Beginn des spirituellen Einflusses des Rastafari-Glaubens auf die Songtexte der Melodians, die bis dahin meist romantische Liebes- und Party-Lieder gesungen hatten.

Rivers of Babylon wurde später unzählige Male in Coverversionen von anderen Musikern interpretiert, die bekannteste und international erfolgreichste stammt aus dem Jahre 1978 und wurde von der von Frank Farian produzierten Disco-Formation „Boney M.“ gesungen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!