Venezuela baut mit Russlands Hilfe Atomkraftwerk

atom

Datum: 03. April 2010
Uhrzeit: 08:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Bereits 2009 unterzeichnete der venezolanische Staatschef Hugo Chavez bei einem Besuch in Moskau eine entsprechende Vereinbarung zum Bau eines Atomkraftwerks. Auf einer Pressekonferenz im Zusammenhang mit dem Besuch des russischen Premiers Wladimir Putin in Caracas teilte Chavez mit, dass sich Venezuela nun mit Russland auf die Erstellung eines Projektes für sein erstes Atomkraftwerk geeinigt habe.

„Wir werden keine Atombombe bauen, sondern wir wollen Atomenergie für friedliche Zwecke nutzen“, teilte der venezolanische Präsident Hugo Chávez mit. Gleichzeitig wurde bekannt, dass Russland Venezuela einen Kredit in Höhe von 2,2 Milliarden US-Dollar gewährt. Präsident Chavez betonte, dass alle Waffen, die Venezuela mit diesem Kredit kauft, nur zu Verteidigungszwecken dienen. Putin legte Wert auf die Feststellung, dass Venezuela nach Ansicht der russischen Regierung keine Terroristen unterstützt. „Wir haben keine Hinweise darauf, dass Venezuela mit Terroristen zusammenarbeitet. Unsere Geheimdienste sind diesbezüglich sehr gut- sonst wäre ich nicht hier“, teilte Putin mit.

Igor Komarow, Leiter des russischen Automobilherstellers OAO AvtoVAZ und der Chef des venezolanischen Staatsunternehmens Suvinca, Simon Daoud, unterzeichneten auch einen Vertrag über die Lieferung von 2.250 Personenkraftwagen der Marke Lada nach Venezuela. Ein Absichtsabkommen über die Errichtung eines Montagewerkes in Venezuela wurde unterzeichnet. Abschliessend teilten Regierungssprecher mit, dass russische Unternehmen eine Milliarde US-Dollar für den Einstieg in das Projekt zur Erschließung des Erdölvorkommens Junin-6 in Venezuela aufwenden. Die erste Tranche von 600 Millionen US-Dollar sei bereits überwiesen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!