Spektakuläres Video: Fischer entdecken gigantische Anaconda in Brasilien

anaconda

Fischer attackierten die Riesenschlange (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 21. September 2014
Uhrzeit: 02:14 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Eine Gruppe von brasilianischen Fischern hat im Río Santa María im südwestlichen Bundesstaat Mato Grosso do Sul eine riesige Anaconda entdeckt. Statt das rund sechs Meter lange Reptil in Ruhe zu beobachten, attackierten sie die Riesenschlange. Als das Trio ein Video über ihr Erlebnis im sozialen Netzwerk „Facebook“ veröffentlichte, schlug die Umweltpolizei PMA (Polícia Militar Ambiental) zu. Die verhängte Geldbusse beträgt pro Person 600 US-Dollar, zudem hat die Zivilpolizei ein Strafverfahren eingeleitet. Nach dem Gesetz ist es ein Verbrechen, einheimische Wildtiere ohne Erlaubnis, Lizenz oder Genehmigung der zuständigen Behörde zu töten, zu jagen oder zu fangen. „Die Bilder zeigen, dass sie nicht die Absicht hatten ein Verbrechen zu begehen. Ihr Verhalten war ein Fehler, ja, es war Fahrlässigkeit und Leichtsinn“, so Rechtsanwalt Amilton Ferreira de Almeida.

Große Anakondas sind eng an Wasser gebunden und bewohnen größere Gewässer aller Art. Die Schlangenart aus der Familie der Boas kommt östlich der Anden im gesamten nördlichen Tiefland Südamerikas vom Orinoko- und Amazonas-Flusssystems nach Süden bis zum mittleren Rio Paraná und Rio Paraguay vor. Das von den Fischern Sirlei Oliveira, Rodrigo de Miranda Santos und Betinho Borges entdeckte Tier hatte sich ein Capybara (Wasserschwein) einverleibt und versuchte zu entkommen. Borges wollte die Flucht mit einem Paddel verhindern und zog zusätzlich am Schwanz der Schlange. Schließlich ließ er los und die Schlange konnte davon schwimmen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!