Peru – Paraguay: Mehr als 350 Millionen Zigaretten werden jährlich geschmuggelt

schmuggelzigis

Riesige Mengen Zigaretten gelangen auf undurchsichtigen Wegen und mit Hilfe korrupter Beamte über die Grenze (Foto: Handout/Internet)
Datum: 31. Mai 2015
Uhrzeit: 14:56 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das südamerikanische Land Paraguay ist Ausgangspunkt eines riesigen Zigarettenschmuggels und produziert über 10 Prozent aller weltweit geschmuggelten Zigaretten. Das kleine Nachbarland von Brasilien stellt legal 50 Mal mehr Zigaretten her, als seine Bewohner verbrauchen. Riesige Mengen gelangen auf undurchsichtigen Wegen und mit Hilfe korrupter Beamte nach Brasilien, Peru, Bolivien, Kolumbien und Venezuela. Nach Angaben der peruanischen Behörden kommen jährlich 350 Millionen Zigaretten (17,5 Millionen Packungen) von Paraguay über Bolivien nach Peru. Dies sind die offiziellen Zahlen, die Dunkelziffer dürfte weitaus höher liegen.

In Brasilien hat der Konsument keine Probleme, sich eine Stange Zigaretten auf den lokalen Märkten für umgerechnet 3,50 Euro zu kaufen. In anderen südamerikanischen Ländern ist dies ebenfalls möglich. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stammen 18% aller in Peru verbrauchten Zigaretten aus Schmuggelware, die ein zusätzliches Risiko für die Gesundheit des Verbrauchers aufweisen.

Ware für den Schmuggelmarkt wird sehr oft in geheimen Fabriken unter unhygienischen Bedingungen hergestellt, ist von schlechter Qualität und wird sehr häufig unsachgemäß transportiert. „Diese Zigaretten sind doppelt schädlich. Während alle anderen Marken „nur“ krebserzeugendes Nikotin enthalten, finden wir in den Zigaretten aus Paraguay des öfteren fäkale Abfälle von Nagern und sogar Insektenbeine. Diese Mixturen können für Menschen mit einer Immunschwäche oder chronischen Krankheiten tödlich sein“, warnt Dr. Paul Altamirano, Arzt an der Universität San Marcos „Universidad Nacional Mayor de San Marcos“ in Lima.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!