Peru: „Don Quijote de la Mancha“ komplett in Quechua übersetzt

Datum: 30. Juni 2015
Uhrzeit: 14:17 Uhr
Ressorts: Kultur & Medien, Peru
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im Jahr 2002 haben 100 bekannte Schriftsteller den Roman „El ingenioso hidalgo Don Quixote de la Mancha“ vom spanischen Schriftsteller und Nationaldichter Miguel de Cervantes zum „besten Buch der Welt“ gewählt. Don Quijotes Kampf gegen die Windmühle(n) ist weltberühmt, selbst ein Asteroid (Don Quixote) wurde nach ihm benannt. Dank des peruanischen Journalisten und Professors Demetrio Túpac Yupanqui Martínez ist der 400 Jahre alte Roman ab sofort in 70 verschiedenen Sprachen erhältlich.

Der 91-jährige hat ein Projekt, das er vor 10 Jahren begonnen hat, erfolgreich abgeschlossen (erster und zweiter Teil). Nach vier Jahren harter Arbeit hat er die beliebte Lektüre nun komplett in „Quechua“ übersetzt. Quechua ist eine Gruppe eng miteinander verwandter indigener Sprachvarietäten, die im Andenraum Südamerikas gesprochen werden. „Yachay sapa wiraqucha dun Qvixote Manchamantan“ kann nun von mehr als 10 Millionen quechuasprachigen Menschen in Peru, Bolivien, Argentinien, Chile, Ecuador und Kolumbien gelesen werden. Zu Ehren von Yupanqui hat ihm der Rat der vier Inkas den Titel „Amauta Capac Apu“ verliehen, was soviel wie großer Lehrer und Meister bedeutet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!