Russland und Ecuador besiegeln strategische Partnerschaft

Correa

Datum: 30. Oktober 2009
Uhrzeit: 01:07 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
Die Präsidenten von Russland und Ecuador, Dmitri Medwedew und Rafael Correa, unterzeichneten heute im Kreml eine Partnerschaft-Erklärung. Das Dokument unterstreicht die strategische Partnerschaft zwischen Russland und Ecuador und ist nicht gegen irgendeinen Staat oder eine Gruppe von Staaten gerichtet.
Anlässlich offizieller Gespräch im Kreml unterzeichneten beide Staatspräsidenten eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Sicherheits-und Verteidigungspolitik. Beide Seiten betonten, dass sie keine Absicht haben, ein politisch-militärisches Bündnis zu bilden.
Mehrere zwischenstaatliche Abkommen wurden verabschiedet, darunter eine Kooperationsvereinbarung über die friedliche Nutzung der Kernenergieund eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit im Energie Bereich.
Das russische Konsortium Rostekhnologii und das Ministerium für Telekommunikation von Ecuador unterzeichneten eine Absichtserklärung zur Entwicklung von Technologien der vierten Generation für das mobile WiMAX (Breitbandinternet in dem südamerikanischen Land.
Russland und Ecuador unterzeichneten eine zwischenstaatliche Zoll-Vereinbarung und besiegelten die Städtepartnerschaft zwischen der russischen Stadt Wladiwostok und Manta, in Ecuador.
Dmitri Medwedew wies darauf hin, dass beide Länder einen Kauf-Vertrag für zwei Transporthubschrauber, Mi-171E, für die ecuadorianischen Streitkräfte abschlossen.
Abschließend teilte das russische Staatsoberhaupt mit, dass zehn russische Universitäten mit dem Nationalen Sekretariat für Bildung und Wissenschaft in Ecuador einen Kooperationsvertrag unterzeichneten.

CorreaDie Präsidenten von Russland und Ecuador, Dmitri Medwedew und Rafael Correa, unterzeichneten heute in Moskau eine Partnerschaft-Erklärung. Das Dokument unterstreicht die strategische Partnerschaft zwischen Russland und Ecuador und ist nicht gegen irgendeinen Staat oder eine Gruppe von Staaten gerichtet.

Beide Staatspräsidenten unterschrieben eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Sicherheits-und Verteidigungspolitik. Beide Seiten betonten, dass sie keine Absicht haben, ein politisch-militärisches Bündnis zu bilden.

Mehrere zwischenstaatliche Abkommen wurden verabschiedet, darunter eine Kooperationsvereinbarung über die friedliche Nutzung der Kernenergie, sowie eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit im Energie Bereich.

Das russische Konsortium Rostekhnologii und das Ministerium für Telekommunikation von Ecuador unterzeichneten eine Absichtserklärung zur Entwicklung von Breitband-Technologien der vierten Generation.

Russland und Ecuador unterzeichneten eine zwischenstaatliche Zoll-Vereinbarung und besiegelten die Städtepartnerschaft zwischen der russischen Stadt Wladiwostok und Manta, in Ecuador.

Dmitri Medwedew wies darauf hin, dass beide Länder einen Kauf-Vertrag für zwei Transporthubschrauber, Mi-171E,  für die ecuadorianischen Streitkräfte abschlossen.

Abschließend teilte das russische Staatsoberhaupt mit, dass zehn russische Universitäten mit dem Nationalen Sekretariat für Bildung und Wissenschaft in Ecuador einen Kooperationsvertrag unterzeichneten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: infobae

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!