Die Linke: „Venezuela braucht Dialog und keine Putschversuche“

tausende

Mehrere Hundertausend Menschen protestierten gegen Staatspräsident Maduro und seine Regierung (Foto: María Corina Machado)
Datum: 21. April 2017
Uhrzeit: 21:22 Uhr
Leserecho: 33 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

„Das rechte Oppositionsbündnis ‚Tisch der demokratischen Einheit (MUD)‘ hat für heute zu einer Massendemonstration aufgerufen, die Gefahr direkter gewalttätiger Konfrontationen mit den Anhängern der Regierung Maduros ist dabei sehr groß. Ich unterstütze daher die Forderung des Forum Sao Paulo nach gewaltfreien Demonstrationen. Der permanente Versuch der Opposition der Destabilisierung des Landes muss verurteilt werden“, erklärt Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, anlässlich des vom Forum Sao Paulo für heute ausgerufenen Internationalen Solidaritätstages mit Venezuela. Hänsel weiter:

„Die Regierung von Venezuela ist demokratisch gewählt, und die Opposition muss den Dialog über eine Beilegung der politischen und ökonomischen Krise suchen. Bisher setzt die Opposition nur auf kurzfristige politische Ziele, indem sie darauf beharrt, Nicolás Maduro aus dem Präsidentenamt zu drängen. Das ist inakzeptabel. Venezuela braucht keine Putschversuche, sondern Dialog, Achtung der Rechtsstaatlichkeit und ernsthafte politische Debatten über den ökonomischen und sozialen Kurs im Land.“

Pressemitteilung

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    traga nikel

    Der permanente Versuch der Opposition der Destabilisierung des Landes muss verurteilt werden“, erklärt Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE,
    Wenn ich solch einen hirnlosen Miest lese muss ich mich übergeben, Heike Hänsel es wäre besser wenn du dich um den Dreck den du in Deutschland veranstaltest dich kümmern würdest und las uns Venezolanos ganz einfach in RUHEEEEEEEEEEEEEEEEEEE.

  2. 2
    Malte

    Ein Grund mehr, dieses SED-Pack nicht zu wählen!!!!!!!!!!!!!!!

  3. 3
    ich

    Die Frau hat keine Ahnung von was Sie redet. Hauptsache der Mund ist offen….noch nie in Venezuela gewesen sonst würde sie so eine hirnlose sch…. nicht von sich geben…

  4. 4
    Caramba

    „Venezuela braucht keine Putschversuche, sondern Dialog, Achtung der Rechtsstaatlichkeit“
    Ganz genau. Sag das doch der hirnlosen Marionette im Miraflores und seiner Bande von Drogendealern und Terroristen. Ein Gewehr für jeden Milizionär wird nicht zur Deeskalation beitragen, Auflösung des Parlaments wird keine Rechtsstaatlichkeit bringen und für Dialog ist Madburro zu dämlich. Und der Putschversuch hat schon stattgefunden, erfolgreich, bei der letzten „demokratischen“ Wahl…..
    Diese Partei hat wirklich die dümmsten Vollpfosten ganz Europas vereinigt, hoffentlich kommen die nie an die Regierung, nirgends! Ich hab Angst vor RotRotGrün….

    • 4.1
      gringo

      Ich wünsch denen maximal 4%!!!!!!!

  5. Die LINKE hat in ihren Reihen, wie ich zu meinem Bedauern einräumen muss, einige recht intelligente Köpfe. Leider stehen diese im Dienst der Unmenschlichkeit und Demokratiefeindlichkeit. Was ich jedoch gar nicht begreife ist, warum sie eine derartig unterbelichtete Megäre wie Heike Hänsel, die unter völligem Realitätsverlust leidet, in ihren Reihen dulden und ihr auch noch gestatten, Statements im Namen der Partei abzugeben. Schlimmer kann sich eine Partei kaum der Lächerlichkeit preisgeben, als dieser Person freien Lauf zu lassen. – Doch nicht mal das hält SPD und Grüne davon ab, die LINKE als demokratische, koalitionsfähige Partei zu behandeln. Wenn die LINKE jemals an die Macht kommen sollte, wird das deutsche Volk sich wohl auch bewaffnen müssen, wenn ihm Demokratie und Freiheit lieb ist. Dann kommen ganz rasch venezolanische Zustände.

    • 5.1
      Caramba

      Hallo!
      Ich würde beinahe jeden wählen um die SED an der Regierung zu verhindern, sollte es doch soweit kommen sprechen wir nochmal über Option zwei…..venezolanische Verhältnisse hier sind unvorstellbar.

  6. 6
    Venezolana

    Es ist einfach unverzeihlich, unwürdig, unverschämt und ignorant so über die Situation in Venezuela zu reden. Man muss sich richtig erkundigen, wie die Lage in den letzten 18 Jahre dort geworden ist bevor man so ein sinnloses Kommentar zu machen. Die Mehrheit der Venezolaner wollen diese Regierung, die sie missachtet, vergungert und sterben lässt nicht mehr. #sosvenezuela

    • 6.1
      ehrental

      die Situation momentan ist schlimm, keine Frage. Warum dies aber so ist hat viele Ursachen. Die Menschen auszutauschen wird auch die neue Regierung nicht schaffen. Kann sein dass es wieder Vorchavezzeiten gibt. Dann beginnt das Spiel wieder von vorne. Wer will das schon. Die überall grassierende Korruption in Latein und Südamerika ist die Ursache für viele Verwerfungen. Da macht Venezuela keine Ausnahme. Sobald der IWF und die Weltbank in’s Spiel kommen wird das Problem nicht gelöst, sondern dann beginnt der totale Abstieg. Beispiele dafür gibt es genug und zwar weltweit.

      • 6.1.1
        Martin Bauer

        Einer der Gründe sind Leute wie Sie, die mit pseudokritischem Geschwafel die Realität zu verschleiern versuchen. Im Grunde reden Sie den gleichen Müll wie Maduro, nur mit anderen Worten.

      • 6.1.2
        ehrental

        wenn man keine Argumente mehr hat ergeht man sich in persönlichen Herabsetzungen. Außer platten Sprüchen ist von Ihnen bis jetzt auch noch nichts gekommen. Solange man nicht in Verantwortung ist kann man getrost große Töne spucken. Das können Sie und Ihre Claqueure. Insofern unterscheiden Sie sich nicht von Maduro oder Chavez mit dem kleinen Unterschied dass die beiden in Verantwortung standen oder stehen, während Sie nur keifen.

      • 6.1.3
        Martin Bauer

        Sie herabsetzen…? Wohin sollte das denn noch sein?

  7. 7
    Venezolana

    *macht

  8. 8
    Miguel

    Die Opposition hat die 2/3 Mehrheit im Parlament gewählt vom Volk. Die Neuwahl des Präsidenten wird aus dem Grund verhindert mit Mitteln die gegen die Verfassung verstoßen. Wer putscht da wen. Wie kann man so einen​ Mist Veröffentlichen.

  9. 9
    Masburro@hänsel

    Amerika21 schreibt auch immer weniger, übermüdlangesblödeszulesen von Venezuela.
    Für ein freies Venezuela, ich bin in Gedanken bei den Befreiern, viel Kraft und Mut um dieses kriminelle Pack, Gesindel los zu werden und der gerechten Strafe zu zuführen. no+Dictadura

  10. 10
    Bono

    Heike, dich haben sie wohl ein bißchen zuviel gehänselt. Dusselige dumme Kuh!!!

  11. 11
    Der Bettler

    Die haben sie doch wirklich zu heiß gebadet ! Soviel Mist kann nur der Gehänselten einfallen.Vielleicht sollte sie mal ein paar Monate nach Venezuela strafversetzt werden,damit ihre Hirnwindungen wieder freigeputzt werden,und die Realität am eigenen Leib erfährt.

    • 11.1
      Masburro@hänsel

      Leider ohne Wirkung, Blödheit wäre sofort im Stab und würde von den Privilegien profitieren…….

  12. 12
    Pitter

    Danke,Heike,jetzt bin ich mir sicher, welche Partei ich niemals wählen werde

  13. 13
    hugo sieder

    ein FECHNER aus Bremen ,der Linken unterstützte schon seid Jahren die Chavistas ,dies ist nun das Resulted und Maburo
    knechtet Venezuela.Nach den Panama Papers sind ca. $ 340 000 000 000.- gestohlenes Geld dort.

  14. 14
    brigitte weingartner de vera

    Frau Haensel, es lebt sich gut als Sozialist in Deutschland, gell. Ich lade sie ein mal eine Weile in Venezuela zu leben, mal sehen ob sie dann immer noch so sozialistisch sind. Ich kann ihnen ein Zimmer in meiner lehren Posada offerieren.
    Es gibt keinen Sektor im Land, wo der Sozialismus nicht seine Haende drinn hat und alles kaputt gemacht hat und zum Stillstand gebracht hat.
    „demokratische“ wahlen haben wir nun genug gehabt, wo wir die ganze Nacht auf die Resultate gewartet haben, obwohl Venezuela eines der modernsten Wahlsysteme hat.
    Ich wiederhole nochmals, was die anderen Kommentarschreiber schon erwaehnten. Die „sozialistische“ Regierung in Venezuela, besteht aus Verbrechern, Drogenschiebern, Isis-unterstuezern……….

    • 14.1
      Caramba

      „modernes Wahlsystem“….hmm. Was denken Sie, warum in den meisten zivilisierten Ländern mit Zetteln gewählt wird? Denken Sie, wir hier in D sind zu blöd das mit Computern hinzukriegen?
      Manipulationssicherheit ist bei elektronischer Wahl nicht zu gewährleisten, nicht bei heutigem Stand der Technik – was schon die letzte Chavez Wahl bewiesen hat (und nicht nur die, auch andere Länder haben da schlechte Erfahrungen gemacht,sh USA bei Bush), da hatte Cuba praktisch eine Standleitung zu den Wahlcomputern. Eine gute schnelle Direkt-Leitung nach Cuba gibts ja dank Chavez Petrodollars….

      • 14.1.1
        Martin Bauer

        Nicht zu vergessen, daß die U.S. amerikanische Firma, welche die venezolanischen Wahlmaschinen produziert, einer Gruppe von venezolanischen Chavistas gehört!

  15. Liebe Frau Hänsel,

    ich komme nun schon mehr als 25 Jahre regelmäßig nach Venezuela und kann Ihnen sagen

    „Sie haben keine Ahnung was die Ära Chavez/Maduro dort angerichtet hat“

    von wegen Demokratie !!!!!!!!!!!!! wie kann man nur so einen Mist verzapfen !!!!!!!!!!

    • Wolfgang, wer sagt denn, daß die Frau nicht weiß was hier abgeht? Es ist doch genau das, was ihre eigene Partei selber vorhat: Eine sozialistische Diktatur, die das Volk komplett ausraubt und unterdrückt. Die besitzen die unverschämte Frechheit, sich selber als Kraft gegen den Faschismus zu bezeichnen. Dabei sind sie selber Linksfaschisten. Und die haben weit mehr Menschen umgebracht und Elend erzeugt, als Rechtsradikale oder jede andere Bewegung der Menschheitsgeschichte. Das demokratische Tarnmäntelchen tragen sie nur, um nicht wegen Verfassungsfeindlichkeit verboten zu werden. Doch dieses Mäntelchen ist ganz schön durchsichtig. Das Verbot kommt vor allem deshalb nicht, weil einige der etablierten Parteien der BRD mit der SED über sehr lange Zeit illegale Geschäfte gemacht haben und somit noch immer erpressbar sind.

  16. 16
    thor

    Heike, hast du ne Ahnung was so Umgangssprachlich als „Vollpfosten“ betitelt wird? Die Frau ist ja gefährlich…

    • „Die Frau ist ja gefährlich…“ Das trifft auf die gesamte Partei zu. Verlogenes, menschenverachtendes, verbrecherisches Pack!

  17. 17
    Manfred Zürcher

    Die Frau ist ROT daher sieht sie auch das Blut nicht.
    Aber mit geschlossenen Augen kann man immer DUMM reden, sag faule Sprüche produzieren

  18. 18
    alexandro

    mensch Heike halt doch einfach nur Deine saudumme Waffel und red nicht über Dinge von denen Du nichts verstehst. Du lebst in einer gesicherten Demokratie für die du nichts kannst und lässt dich für dein Geschwafel auch noch von der Solidargemeinschaft der deutschen Steuerzahler aushalten, fehlt nur noch das du mit deiner Genossin Wagenknecht im TV aufkreutzt um auch hier für dummes Gelabere abkassierst

  19. 19
    Wolf Ringsdorf

    Venezuela, eines der schönsten und reichsten Länder der Erde von einem kriminellen Busfahrer kaputt gemacht. Wenn ich eines hasse, wenn Menschen den Mund aufmachen und kein Hirn haben.

    • 19.1
      Caramba

      Das ist zuviel der Ehre für die Sprechpuppe.
      Der Niedergang Venezuelas fing schon deutlich vorher an, Chavez hat seine letzte Wahl nicht wirklich gewonnen, er hat schon weit vorher über Jahre per Notstandsdekret regiert (weils geregnet hat!!!) und und und. Wann genau der Übergang von Demokratie in Kleptokratur/Militärregime stattgefunden hat, ist vermutlich Definitionssache. Aber Mad Burro ist definitv zu blöd, soviel Chaos alleine anzurichten. Wenn der nur 25% von dem glaubt, was er tagtäglich in die Menge prustet, ist er ein Fall für einen längeren stationären Aufenthalt….

  20. 20
    Wolf Ringsdorf

    Ich muss noch mal was loswerden. „Heike Hänsel, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE“ Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen was Sie hier geschrieben hat. Da fehlen mir einfach die Worte!

  21. 21
    -knispel53-

    An alle Kritiker von dieser Seite, ich habe mal bei Google unter Heike Hänsel und zu ihrer Person
    nachgelesen.
    Da kann man nur noch den Kopf schütteln. Angeblich setzt sich diese Person fast auf der ganzen Welt für den Frieden ein, engagiert sich gegen Kriege und Waffengewalt auch in Lateinamerika. Also müsste sie genau wissen was in Venezuela läuft.

    Aber als stellvertr. Vorsitzende der LINKEN muss sie doch Maduro zur Seite stehen. Das machen doch alle linken Politiker – weltweit. Verbrecher halten eben zusammen. Ich halte diese Partei auch für gefährlich !!!

    Ich wünsche dem venezolanischem Volk die Kraft diese Lage gut zu bewältigen, zu Gunsten einer wahren Demokratie.