Nach über 80 Jahren: Erstes Foto eines Neuweltaffen

kahlschlag

Viermonatige Tour durch den westlichen Amazonas (Foto: Latinapress)
Datum: 27. August 2017
Uhrzeit: 10:12 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Während einer viermonatigen Tour durch den westlichen Amazonas hat ein Team von Wissenschaftlern, Fotografen, Umweltschützern und lokalen Führern einen Affen entdeckt, der 1936 das letze Mal lebend gesehen wurde. Der „Pithecia vanzolinii“, benannt nach dem brasilianischen Zoologen Paulo Vanzolini, rührte die Forscher zu Tränen, die Begeisterung war riesig.

„Es war fantastisch. Ich zitterte und war so aufgeregt, dass ich kaum ein Bild machen konnte“, freut sich Laura Marsh, Direktorin des Global Conservation Institute und eine der weltweit führenden Expertinnen für Neuweltaffen, die im Südwesten des brasilianischen Bundesstaates Amazonas zwischen Rio Juruá und Rio Tarauacá vorkommen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Alexandro

    Wurde eben informiert, das die Tochter eines Freundes, der Schwiegersohn, sowie deren Kind, Opfer eines Naturereignisses In coronie geworden sind. Genaueres ist mir nicht bekannt. Darf Latina Press zu solchen Ereignissen nichts schreiben, oder ist ein Artikel über fehlendes Klopapier wichtiger.

  2. 2
    Robert

    Na hoffentlich befindet sich der Lebensraum des gerade wiederentdeckten Affen nicht in dem gerade für den Bergbau freigegebenen Gebiet. Sonst könnte das Foto das letzte sein.:-(

    http://latina-press.com/news/240812-brasilien-regierung-gibt-ueber-vier-millionen-hektar-regenwald-fuer-bergbau-frei/

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!