Lateinamerika und Karibik: COPECO warnt vor Gefahr eines Erdbebens mit Tsunami

Datum: 08. Januar 2011
Uhrzeit: 14:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Notfallpläne zur Evakuierung der Bevölkerung zwingend notwendig

Die nationale honduranische Katastrophenschutzorganisation (COPECO) hat vor einem starken Erdbeben und die Möglichkeit eines Tsunami gewarnt. Grund für die Besorgnis sind erhöhte seismische Aktivitäten im Golf von Fonseca, welche in den letzten 15 Tagen aufgezeichnet wurden. Die Organisation beruft sich dabei auf Analysen der Nationalen Autonomen Universität von Tegucigalpa, die in den letzten Tagen mehrere Erschütterungen von mehr als fünf Grad auf der Momenten-Magnituden-Skala gemessen hat.

Der Golf von Fonseca ist eine Meeresbucht in Mittelamerika.Der Golf wird von den Ländern El Salvador, Honduras und Nicaragua begrenzt. Er erstreckt sich über eine Fläche von 3.200 km². Die größten Inseln im Golf von Fonseca sind Isla Zacate Grande und El Tigre, die zusammen mit kleineren Inseln die Gemeinde Amapala bilden. In den letzten Tagen ereigneten sich mehrere Erdbeben in Chile, Kolumbien, Dominikanische Republik, Puerto Rico, Venezuela, Nicaragua und Bolivien. Es sind eine Reihe von Effekten bekannt, die oft im Vorfeld von Erdbebenereignissen beobachtet werden können und als Vorläuferphänomene bezeichnet werden.

„Es ist zwingend notwendig, dass die verantwortlichen Behörden und Gemeinschaften, insbesondere an der Pazifikküste, Notfallpläne zur Evakuierung der Bevölkerung vorbereiten. Wir müssen uns auf ein seismischen Ereignis mit einem Tsunami, welches wir unmöglich exakt voraussagen können, vorbereiten“, teilte Piter René Ordoñez, Abteilung für Prävention mit. „In den letzten vier Jahren hat es im Golf von Fonseca kein Beben mit großer Intensität gegeben. Die Möglichkeit eines Auftretens steigt“, fügte der Spezialist für Seismologie an der Nationalen Autonomen Universität Tegucigalpa, José Escobar hinzu.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!