USA verweigern irischen Musikern Visa für Kuba

habana_balcones_1

Datum: 12. April 2011
Uhrzeit: 09:57 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Gründe nicht bekannt

Die Obama-Administration hat es abgelehnt, irischen Musikern mit Wohnsitz in den USA die Teilnahme am II. Celtic Festival auf Kuba zu erteilen. Weshalb den Musikern kein Visa für die Nachbarinsel der Dominikanischen Republik erteilt wurde, ist bisher nicht bekannt.

Das Festival, welches von dem Iren Kilian Kennedy gegründet wurde, findet vom 15.-26. April auf der Karibikinsel statt. Kennedy entdeckte während eines Urlaubs auf Kuba mehrere Einwanderer und deren Nachkommen aus Irland, welche eine lebendige keltische Tradition aufrechterhalten.

Im vergangenen Jahr sorgte er bereits für die Teilnahme mehrer Musiker aus Irland und Kanada, die auf Kuba für eine Woche irische Performance und Workshops durchführten. Dabei verwandelten sie Alt-Havanna in „Klein-Irland“. Das diesjährige Festival findet unter der Schirmherrschaft des irischen Kulturministeriums und des kubanischen Amtes für Historik statt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubaheadlines

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!