Nicaragua: Fluggesellschaften vor Vulkanausbruch gewarnt

telica

Datum: 25. Mai 2011
Uhrzeit: 06:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Acht neue Explosionen

Die nicaraguanische Flugsicherung hat nach einem erneut heftigen Ausbruch des Vulkans Telica eine Warnung  für die Fluggesellschaften herausgegeben. Nach Berichten der Behörde gab es acht neue Explosionen, eine 600 Meter hohe Gas- und Aschewolke könnte den Flugverkehr beeinträchtigen.

„Bisher gab es keinen Zwischenfall, kein Notfall wurde gemeldet. Wir sind auf alles vorbereitet und haben eine Warnung an die Fluggesellschaften herausgegeben“, gab das Institut für Zivilluftfahrt (INAC) in Managua bekannt. Der Zivilschutz ist bereit über 3,703 Familien im Umkreis des Vulkans zu evakuieren. Das seismologische Zentrum hat in den letzten 12 Stunden mehr als 850 Mikroerdbeben, darunter 63 mit Größen zwischen 1,2 bis 2,3 Grad auf der Momenten-Magnituden-Skala registriert. Die Epizentren lagen nach offiziellen Berichten dabei in einer Tiefe von nur 0,5 und einem Kilometer. Messungen im Krater des Vulkans ergaben eine Temperatur von 432 bis 517 Grad Celsius.

StepMap-Karte StepMap

Am Telica, einer von mehreren Vulkanen des nicaraguanischen Vulkangürtels, ereignen sich große Explosionen. Nach Angaben des nicaraguanischen Instituts für territoriale Studien (INETER) wurde bereits am Donnerstag (19.) beschlossen, erste Familien am Hang des Vulkans zu evakuieren. ”Wir planen mögliche Fluchtwege und medizinische Hilfe für eine eventuelle Evakuierung” so Solís.

Eine Aschewolke, die vom Vulkanausbruch des Grimsvötn auf Island herrührt, bewegt sich auf den europäischen Kontinent zu und wird nach Einschätzungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) auch der Luftraum über Norddeutschland beeinflussen. Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH empfiehlt allen Passagieren, die an diesem Tag einen Flug- unter anderem nach Brasilien, Argentinien, Kuba oder in die Dominikanische Republik- gebucht haben, sich mit ihrer Fluggesellschaft in Verbindung zu setzen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Handmade

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!