Venezuela: Bolivarische Revolution zerstört das Land vollständig

chavez

Datum: 18. Juni 2011
Uhrzeit: 14:23 Uhr
Ressorts: Leserberichte
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Heinz Mueller, Caracas (Leser)
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nur mit Wehmut betrachtet man, wie sich Venezuela in den letzten 12 Jahren verändert hat. Zum einen positiv aber in vielen Punkten mehr als negativ. Das Problem wie bei fast allen Revolutionen ist, dass viel Gutes zerstört und verdammt wird. Dann kommen meist einige neue Elemente zum Tragen und sehr schnell fällt das ganze wieder in das alte Schema zurück.

Man stelle sich mal vor; man geht jeden Tag, pflichtbewusst seiner staatlich abgesicherten Arbeit im Hospital nach. Jeden Monat wird immer mehr und mehr an Leistung gefordert, und dies bei gleichbleibendem Lohn. Das einzige Problem dabei ist, dass man seit Monaten vergeblich auf seinen verdienten kargen Lohn warten muss. Im gleichen Moment darf man von einer Regierungsstelle erfahren, dass der Monatslohn einer Krankenschwester nicht ausreicht um für eine Person genügend Lebensmittel kaufen zu können (gelobt seien staatlich Mindestlöhne).

Im gleichen Moment darf man erfahren, wie viel Vertrauen der eigene Präsident in das eigene Gesundheitswesen hat, indem er sich mit großem Pomp in Kuba der Luxusmedizin und Hospitalisierung hingibt. Im gleichen Moment darf mit ansehen, wie der eigene Präsident das üppige Volksvermögen an andere Staaten verschenkt und am Interesse des Volkes vorbei verschleudert.

Im gleichen Moment darf man mit ansehen, wie der eigene Präsident mit Volksvermögen Unsummen in völlig unnötige veraltete Waffen rausschmeißt. Im gleichen Moment darf man mit ansehen, wie der eigene Präsident es zulässt, wie aus seinen Parteigängern und ihren Angehörigen, im Laufe der Jahre auf Staatskosten Multimillionäre geworden sind (dazu das Einkommen vom Staat sicher niemals reichen würde). Der Korruption sei’s gedankt!

Im gleichen Moment darf man mit ansehen, wie durch idiotische, widerrechtliche Verstaatlichungen von betrieben und andren privaten Eigentümer, ganze Wirtschaftszweige zugrunde gerichtet und Arbeitsplätze vernichtet werden. Im gleichen Moment darf man erkennen, dass bei der Ausrufung der bolivianischen Revolution das wunderbare Leben in Venezuela gepredigt wurde, dies aber nur für einen ausgesuchten Kreis um die höchsten Regierungsvertreter Realität wurde.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Berichte, Reportagen und Kommentare zu aktuellen Themen – verfasst von Lesern von agência latinapress. Schicken auch Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse oder Ansichten an redaktion@latina-press.com

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: cubaju

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!