Simón Bolívar laut Hugo Chávez ermordet

bolivarchavez

Datum: 26. Juli 2011
Uhrzeit: 08:15 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Präsident unbelehrbar

Laut Hugo Chávez, Präsident von Venezuela, soll der von ihm abgöttisch verehrte bolivarische Nationalheld Simón Bolívar durch Feinde vergiftet und ermordet worden sein. Nach bisher nicht offiziell bestätigen Studien starb der Sohn einer reichen Kreolenfamilie an einem elktrolytischen Schock infolge einer Infektion des Dickdarms.

„Durch eine neue Studie eröffnet sich die Möglichkeit einer unbeabsichtigten Vergiftung, welche durch die Anwendung einer Arsen-kontaminierten Behandlung eingetreten sein kann“, gab Vizepräsident Elías José Jaua Milano bei der Präsentation der Ergebnisse bekannt.

Ein Team von fünfzig Kriminaltechnikern führte am 16. Juli eine 30 stündige Exhumierung, welche Züge einer Inszenierung trug, an den sterblichen Überresten von Simón Bolívar (1783-1830) durch. Demnach soll Bolívar aufgrund einer Darminfektion von seinen Ärzten mit Diäten und Einläufen behandelt worden sein, die zu einem elektrolytischen Ungleichgewicht führten. Die täglichen Anwendungen führten nach Berichten einer venezolanischen Tageszeitung zu einem Schock, an dem der Nationalheld verstarb.

„Ich glaube Simón Bolívar wurde getötet. Ich habe keinen Beweis, aber ich denke, dass er ermordet wurde“, teilte der an Krebs erkrankte bolivarische Führer nach der Präsentation der Untersuchungsergebnisse telefonisch mit.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast.

    Ich habe keinen Beweis,aber ich glaube Hugo hat was an der Rassel.

  2. 2
    Der Bettler

    Dafür war das ganze sauteuere Spektakel.Für nichts!!! 50 Kriminaltechniker
    die eine Tötung ausschließen,haben alle Unrecht.Für den Hirnamputierten
    ist es Mord und Basta!!!!! Zu S.B.möchte ich noch sagen,nachdem ich seine
    Biographie im Internet gelesen habe,daß er auch ein machtgeiler Schweine
    hund gewesen ist.Passt aber zu Chavez,weil der auch ganz Lateinamerika
    als Oberbefehlshaber sich unter den Nagel reißen wollte.Ist ihm genau
    so wenig gelungen,wie Chavez irgendwas jemals gelingen wird.

  3. 3
    rolli

    das kommt von der Gamma-Strahlung…nicht bei jedem Lebewesen sitzt das Hirn oberhalb der Fäkalschleife…- Satire Ende…

  4. 4
    Pituca

    Wenn jemand davon überzeugt ist, dass der lange Arm des U.S. imperialistischen Klassenfeindes seiner Zeit so weit voraus greifen und einen S.B. noch lange vor der Gründung der U.S.A. ermorden kann, dann sollte er sich, als Zeitgenosse desselben, mehr vorsehen! Ist er deshalb zur Behandlung nach Kuba, damit man sein Ableben nicht beschleunigt, oder wollte er dort die Santeros zu Rate ziehen, die S.B’s Leichnahm mit Hühnerfüßen umwedelt haben?

    Vorsicht! Auch in Kuba gibt es subversive Kräfte und Spione des bösen Imperiums. So wird man vielleicht eines Tages den Leichnam von H.C. exhumieren, feststellen, dass der Krebs ihn dahin gerafft hat, und sein Nachfolger wird sagen: „Ich hab keine Beweise, aber er wurde ermordet.“

    • 4.1
      bolivar

      Meines Wissen nach wurden die USA 1776 gegründet – das war sogar noch ein paar Jährchen vor der Geburt des Herren Bolivar.

  5. 5
    Angiven

    Seltsam ist schon,daß er immer nur Nachts hin und herfliegt.Hat wohl
    Angst,daß sein beschämendes Leben in Ende findet,wenn er tagsüber fliegt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!